Aktuelles

Runder Tisch Kinder- und Jugendbeteiligung

Am Dienstag, 2. April 2019 von 9:30 bis 13:00 Uhr geht es in der Katholischen Stiftungshochschule München (Preysingstr. 83, Gebäude J/EG) um junge Methoden der Kinder - und Jugendbeteiligung in der Stadt.

Aushandeln oder anklicken? Junge Methoden der Kinder - und Jugendbeteiligung in der Stadt

Junge Menschen sind auf vielen digitalen Kanälen unterwegs. 98% der heute 14 - 19-Jährigen verfügen über ein Mobiltelefon mit Internetzugang und verbringen laut Selbsteinschätzung viereinhalb Stunden täglich im Internet. Es ist daher naheliegend, digitale Methoden einzusetzen, um politisches Interesse bei Kindern und Jugendlichen zu wecken und sie für Aktivitäten zu mobilisieren.

In den letzten Jahren hat sich eine Vielfalt onlinebasierter Partizipationsplattformen etabliert, die in Verbindung mit sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram neue Kommunikations- und Diskussionsräume für junge Menschen eröffnen. Von der Ideensammlung über die Abstimmung bis zur Themenfindung und Verortung bieten mobile Apps und Tools Chancen, Kindern und Jugendlichen einen niedrigschwelligen Einstieg in Formen politischer Partizipation zu ermöglichen.

Ein kurzer Klick und dann?

Digitale Methoden können traditionelle Formate der politischen Partizipation sinnvoll ergänzen und eröffnen neue Potenziale für die Partizipation junger Menschen an der Stadtgestaltung. Doch reichen schnelle Klicks, Likes und Kommentare aus, um sich differenziert mit dem Lebensumfeld auseinander zu setzen und eigene Ideen einzubringen? Lassen sich auch komplexe Themen in digital gestützten Beteiligungssettings bearbeiten? Und wie kann eine sinnvolle Verknüpfung von „online“ und „offline“ aussehen?

Nach einem kurzen Impuls haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, in Workshops verschiedene digitale Tools und Plattformen kennen zu lernen, auszuprobieren und Anknüpfungspunkte für die eigene Praxis zu finden. Ausgehend von Projektbeispielen wird diskutiert, wie sich mobile Werkzeuge und Apps wirksam in Beteiligungsprozesse einbinden lassen. Zur praktischen Anwendung der Tools und Apps bitten wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer darum, ein Smartphone oder Tablet zum Fachtag mitzubringen.

Programm

9:30: Begrüßung - Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung
9:40: Einführung - Medienzentrum München des JFF
10:00: Workshops Part I

  • „Stadtsache“
    Ein crossmediales Instrument zur kinderfreundlichen Stadtentwicklung.
  • „Plan Nord Ost“ – Dein Viertel in Zukunft
    Städtebauliche Planung mit Smartphone, Tablet und Minecraft.
  • Welches Tool passt am besten?
    E-Partizipation im pädagogischen Alltag.
  • „Aula“
    Diskussions- und Abstimmungsplattform für Schulen und Kommunen.

11:30: Pause
12:00: Workshops Part II
12:30: Gallery Walk
13:00: Infos und Aktuelles rund um das Thema Kinder- und Jugendbeteiligung in München
13:30: Ende des Runden Tisches

Anmeldung bitte bis 22.3.2019 per Post, Fax oder Mail an:

AK Kinder- und Jugendbeteiligung / Münchner Kinder- und Jugendforum
August-Exter-Str. 1
81245 München
Tel. 089 / 8 21 11 00
Fax 089 / 8 20 59 78
info@ak-kinderundjugendbeteiligung.de
Die Teilnahme am Fachtag ist kostenfrei.

Auch interessant:

Für das OBEN OHNE Open Air der Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land am 20. Juli 2019 auf dem Königsplatz läuft bereits der Vorverkauf – und...

mehr lesen...

Am Sonntag, den 30. Juni 2019 kommen im Andechser Zelt auf dem Tollwood junge Tänzerinnen und Tänzer zusammen, um bei „Bunt tanzt gut“ von ihren...

mehr lesen...

KiKS-Festival – das bedeutet 5 Tage Kinderkultur: von 6. bis 10. Juni 2019, Alte Messe, Theresienhöhe
Eröffnung: Donnerstag, den 6. Juni, 11 Uhr in der...

mehr lesen...