Inklusion

Inklusion bedeutet für uns die Berücksichtigung und Wertschätzung von Vielfalt.
Konkret heißt das, die Teilhabe aller Menschen anzustreben, die sich beteiligen möchten.
Wir verfolgen einen ressourcenorientierten Ansatz und wollen die Stärken des bzw. der Einzelnen fördern.
Zudem setzten wir uns aktiv für die Schaffung von Gelingensbedingungen ein und suchen kreative Wege – hin zu inklusiven Angeboten.

Wir orientieren uns bei unserer Arbeit an drei Dimensionen (nach Tony Booth):

  • Barrieren im Kopf Überwinden – Schaffung inklusiver Kulturen
  • Barrieren in der Umwelt abschaffen – Etablierung inklusiver Strukturen
  • Barrieren im Handeln vermeiden – Entwicklung inklusiver Praktiken


Zuständig für den Themenbereich Integration und Inklusion ist die Fachstelle für Inklusion


Inklusion von A bis Z

Bayerischer Jugendring, Bezirksjugendring Oberbayern und die Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land haben eine Postkartensammlung für die Jugendarbeit zum Thema Inklusion entwickelt. Diese soll praktisches Basiswissen über inklusive Arbeit vermitteln und ermutigen, Angebote für alle Zielgruppen zu öffnen. Sie enthält zahlreiche Tipps, die den beteiligten Pädagoginnen und Pädagogen in ihrer Arbeit mit unterschiedlichen Kindern und Jugendlichen geholfen haben.

Die Karten gibt es kostenlos zum Download unter
shop.bjr.de/aktuelle-publikationen/204/inklusion-von-a-z

Inklusive Angebote

Inklusive Ferienangebote Ziel ist, alle Angebote inklusiv zu gestalten. Die unten stehenden  Aktionen haben sich bereits sehr bewährt. Für die Teilnahme an weiteren KJR-Ferienangeboten […]

Fachstelle Inklusion

Seit 2002 gibt es im KJR die Fachstelle für Inklusion. Aufgabe ist es, über gemeinsame Freizeitgestaltung Kontakte zwischen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung(en) zu fördern und die […]