Pädagogische Leitlinien

In den Leitlinien des KJR sind pädagogische Querschnittsaufgaben formuliert. Dies bedeutet, dass in allen Angeboten, Maßnahmen und Projekten vom pädagogischen Personal in den KJR-Einrichtungen die Zielvorgaben der Leitlinien umgesetzt werden müssen.

Der Kreisjugendring München-Stadt (KJR) formuliert für die pädagogische Arbeit zwei Leitlinien, die Leitlinie Chancengleichheit und persönliche Entwicklung und die Leitlinie Demokratie und gesellschaftliche Verantwortung.

Sie beschreiben die Grundhaltungen des KJR für die pädagogische Praxis mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie gelten überall, wo der KJR Träger von Einrichtungen und Projekten der Jugendhilfe ist. Sie stellen die verbindliche Grundlage für das pädagogische Handeln (Angebote, Maßnahmen und Projekte) im KJR dar und dienen der Orientierung nach innen und nach außen.