• Erfahren Sie mehr...

Über uns

Der Kreisjugendring München-Stadt (KJR) ist nicht einfach eine Jugendorganisation. Er ist seit seiner Gründung im Dezember 1945 Arbeitsgemeinschaft von mittlerweile mehr als 70 Jugendverbänden und -gemeinschaften in München. Hier sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 6 und 27 Jahren organisiert, die den verschiedensten Nationalitäten, Konfessionen und gesellschaftlichen Gruppen angehören. Der KJR ist Sprachrohr und Vertreter der Verbände, unterstützt sie bei ihrer Arbeit und fördert die Vernetzung. Die im KJR zusammengeschlossenen Verbände übernehmen Gesamtverantwortung für die Belange von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in München. Dies zeigt sich insbesondere in der Übernahme der Trägerschaft von Freizeitstätten und Kindertageseinrichtungen, die sich in München seit 1953 bewährt. 

Die Kooperation der zunächst getrennt voneinander entstandenen Formen der Kinder- und Jugendarbeit bietet die Basis, um Erfahrungen, Konzeptionen und Ideen auszutauschen und stetig weiterzuentwickeln. 
Der KJR ist derzeit Träger von 49 städtischen Freizeitstätten und acht Kindertageseinrichtungen. Aktuell sind im KJR etwa 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, die überwiegend im pädagogischen Bereich tätig sind. 

Außerdem gibt es im KJR verschiedene Projektstellen, die sich spezifischer Themen und Problemlagen - wie Ausbildung, Kooperation Jugendarbeit-Schule, Zeitgeschichte, Einbindung behinderter Kinder und Jugendlicher - annehmen. 

Der Kreisjugendring München-Stadt ist eine Gliederung des Bayerischen Jugendrings.
(Satzung und weitere Infos hier ...)

Mehr Infos zu unseren Arbeitsbereichen gibt es komprimiert in der Broschüre „Angebote für Kinder und Jugendliche im KJR München-Stadt“ und im aktuellen Geschäftsbericht:

„Angebote für Kinder und Jugendliche im KJR München-Stadt“

(PDF 8 MB)

Geschäftsbericht 2016

(PDF 3 MB)