Lade Termine

Virtueller Fachtag: Partizipation in der OKJA

Wie setzt man den Auftrag der Subjekt- und Demokratiebildung konkret im Alltag der OKJA um?
Methodische Vorschläge und Übungen.

Demokratische Partizipation in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) muss bei den lebensweltlichen Themen und Interessen der Kinder und Jugendlichen ansetzen. In ihnen enthalten sind die Themen der Selbstbildung der Kinder und Jugendlichen (Subjektbildung), die dann in der Gemeinschaft einer Offenen Jugendeinrichtung demokratisch mit den anderen ausgehandelt und umgesetzt werden müssen (Demokratiebildung).

Oft fällt es schwer, das in Partizipationsgremien wie Hausräten, Vollversammlung u.ä. zu realisieren. Mit der Methode zur Förderung gesellschaftlich demokratischen Engagements von Kindern und Jugendlichen in der OKJA (GEBe-Methode), haben wir detaillierte und alltäglich nutzbare Vorschläge entwickelt, wie Fachkräfte die lebensweltlichen Themen mit den Kindern und Jugendlichen entdecken, klären und umsetzen können.

Partizipation beginnt bei der Beobachtung des alltäglichen Handelns der Kinder und Jugendlichen und dem Entdecken und dialogischen Aushandeln ihrer Interessen darin. Mit welchen methodischen Schritten das geht, wird bei diesem virtuellen Fachtag auch anhand von Praxisbeispielen vorgestellt. In Übungen im Plenum und in Kleingruppen kann die Verwendung der Methode im Alltag der Fachkräfte erprobt werden. Partizipation kann so ganz konkret von der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen und ihrem Handeln ausgehend gestaltet werden.

WO: Zoom

REFERENT: Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker, Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft

Anmeldung bis 10.10.20 an
Der Zoom-Link wird nach dem Anmeldeschluss verschickt.

Der Fachtag richtet sich an Fachkräfte der Münchner OKJA sowie an
weitere Expertinnen* und Experten* der Kinder- und Jugendpartizipation

Details

Datum:
23. Oktober 2020
Zeit:
10:00 bis 13:00
Kategorie:

Veranstaltungsort

virtuell

Veranstalter

Kreisjugendring München-Stadt