Highlandgames

Am 9. Oktober hatten nearly 70 Jungs im Alter von 7 bis 15 Jahren aus ganz München zum 14. Mal Gelegenheit, bei den Highlandgames des AK Jungen auf der Nordhaide Teamfähigkeit, Ausdauer und Geschick an 14 Stationen unter Beweis zu stellen.

Die turbulente Wettkampf-Atmosphäre auf der Panzerwiese bei fantastischem Herbstwetter war eine wahre Freude. Zu den traditionellen Disziplinen wie „tossing the caber“, „putting the stone“ und „lost in the moor“ wurde in diesem Jahr noch eine neue Disziplin „carry the world“ angeboten.

Messerwerfen und Bogenschießen lassen sich nicht an der Wii erlernen und sind in der Realität jedes Jahr eine neue Herausforderung. Die 15 Liter Kürbissuppe wurden im Nu von den hungrigen „Highlandern“ vertilgt. Mikes Dudelsack-Klänge sorgten für das schottische Feeling und die „Yalla, yalla“-Rufe von einigen Teilnehmern bewirkten internationales Flair.