MAKE.it

MAKE.it – die MAKER-Ferienwerkstatt, ist ein gemeinsames Sommerferienprogramm der Fachstelle Medien und Technologie zusammen mit dem Laimer Jugendzentrum, dem Intermezzo und dem Café Netzwerk.

Ziel von MAKE.it ist es, Kindern und Jugendlichen einen niederschwelligen Zugang zu der aktuellen Technologie zu bieten – unabhängig von Bildungshintergrund und finanziellen Möglichkeiten.

Durch pädagogisch angeleitetes Ausprobieren, Experimentieren und Entdecken fördern die Angebote einen souveränen und produktiven Umgang mit technischen Materialen und das Erleben von Selbstwirksamkeit durch das Realisieren eigener Projekte. Durch Spaß an Technik erlernen Kinder und Jugendliche so nahezu nebenbei elementare Bestandteile der MINT- und Medienkompetenz.

Mehr Infos und aktuelle Ferienangebote unter makeit.kjr-blog.de

afk-Radio-Projekt

Das afk-Radio-Projekt im „rec-play“-Tonstudio des Jugendtreffs aqu@rium ist ein medienpädagogisches Fachangebot des KJR. Das Projekt unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene dabei, eigene Audio-Beiträge zu produzieren und im Radio und Internet zu präsentieren. Ziel ist die Entwicklung und Förderung von Medien- und Sozial-Kompetenz.

Schwerpunkte sind Workshops und Produktionen mit Besucherinnen und Besuchern von KJR-Einrichtungen und Schulen: Im Bereich „Wort“ sind das Umfragen, Interviews und Reportagen zu aktuellen jugendrelevanten Themen, aber auch Hörspiele oder die Vertonung von Theaterstücken. Die Produktionen im Musikbereich reichen von kurzen Teasern über Demo- und CD-Aufnahmen bis hin zu Live-Mitschnitten von Konzerten, aus denen komplette Sendungen gebaut werden. Gesendet werden die Beiträge im „Störfunk“ des Aus- und Fortbildungs-Kanals „afk M94,5“. Für Schulklassen-Projekte steht außerdem die Internet-Plattform „schulradio-bayern.de“ zur Verfügung.

Darüber hinaus veranstaltet das afk-Projekt das Newcomer-Festival „muc-king“ und bietet die Module Audio/Musik des Computerführerscheins „comp@ss-4U“ an.

Kontakt:
rec-play
c/o aqu@rium
Alois-Wunder-Str. 1, 81241 München
Tel. 88 94 94 16, Fax 88 94 94 20
afk(at)kjr-m.de
www.rec-play.de


MVV: S-Bahn Pasing / Tram 19 Offenbachstraße

Ansprechpartner: Christian Wörner

Fachstelle MuT

Die Fachstelle Medien und Technologie (MuT) berät in allen Belangen rund um Medien und Technik und konzipiert Projekte für Kinder und Jugendliche zur Förderung der Medienkompetenz.

Durch Fachtage, Social-Media-Beratungen und Fortbildungen – z.B. im Maker-Bereich und über die Bedeutung von Algorithmen – macht die Fachstelle das pädagogische Personal fit für die Herausforderungen der digitalen Welt.

Im KJR-internen Arbeitskreis MuT werden regelmäßig aktuell relevante Themen besprochen und überregionale medienpädagogische Projekte koordiniert.

Neben der fachlichen Auseinandersetzung mit dem Social Web und neuen Technologien, steht die Projektarbeit mit Kindern und Jugendlichen im Vordergrund. Ziel ist ein kreativer, produktiver und reflektierter Umgang mit Medien und Technik. Sowohl in den einzelnen Einrichtungen als auch überregional entstehen so zahlreiche Projekte, wie z.B. Medienrallyes, App- und Videoprojekte.

Durch Kooperationen im Rahmen der AG interaktiv ist die Fachstelle Schnittstelle für medienpädagogische Projekte mit externen Koordinationspartnern in München.

Medien & Technologie

Medienpädagogik ist ein grundlegendes Element der pädagogischen Arbeit im KJR. Denn Medien und Technologien durchdringen den Alltag und sind wichtige Sozialisationsinstanzen für Kinder und Jugendliche. Und obwohl fast alle Kinder und Jugendlichen Zugang zu Medien, Technik und Internet haben, hat dieser Zugang nicht immer die gleiche Wertigkeit, und die Möglichkeiten der aktiven und kreativen Nutzung sowie der Reflexion sind oft noch immer abhängig von Geschlecht und Bildungsherkunft.

Ziel unserer medienpädagogischen Arbeit ist es, allen Kindern und Jugendlichen einen souveränen, aktiven, produktiven und reflektierten Umgang mit analogen und digitalen Medien, Technologien und dem Internet zu ermöglichen. Medienpädagogische Arbeit hat immer auch das Ziel, Benachteiligungen und Ungleichheiten aufzuheben und inklusiv zu wirken. Sie will Gräben schließen und Chancengleichheit bei der späteren Berufswahl fördern,

Die Vermittlung von Medienkompetenz umfasst dabei mehr als die reine Bedienbarkeit und meint Kompetenzen und Fähigkeiten, die es braucht, um sich in der Gesellschaft orientieren zu können. Medienkompetenz wird verstanden als Schlüsselqualifikation und gesellschaftspolitisches Anliegen. Es geht darum, sich Medien und Technologien zu eigen zu machen, sich aktiv mit ihnen auseinanderzusetzen und kritisch zu reflektieren.

Medienkompetenz wird im individuellen, aber auch wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Kontext betrachtet – alle Bereiche werden bei der medienpädagogischen Arbeit mitgedacht und wir mischen uns in den gesellschaftlichen Diskurs ein.

Bei der Medienkompetenzvermittlung haben wir eine positive Grundhaltung gegenüber Medien und Technologien und führen Kinder und Jugendliche zu Medien hin. Im Fokus sind dabei die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen. Die Angebote orientieren sich am Alter und Entwicklungsstand und finden spielerisch statt.

Im KJR-internen Arbeitskreis MuT werden regelmäßig aktuell relevante Themen und Trends besprochen und medienpädagogische Projekte und Aktionen entwickelt.

Café Netzwerk

Das Café Netzwerk ist die medienpädagogische Facheinrichtung des KJR und bietet Jugendlichen sowie Fachkräften Medienkompetenz rund um PCs, Tablets, Smartphones und Spielkonsolen. Dabei stehen […]