Demokratiemobil

Das Demokratiemobil – „Demokratie im Einsatz“ – ist politische Bildung im öffentlichen Raum:  Es kommt als Bildungsangebot auf Rädern in München dauerhaft und nachhaltig zum Einsatz und bringt rund um die Themen Demokratie, Teilhabe und Menschenrechte Bildung interaktiv in den öffentlichen Raum, in Stadtteile, auf Bürgerfeste, vor Wahlen und im Alltag. Es informiert und klärt auf, nicht nur mittels Lesematerial, sondern vor allem über kurzweilige, niederschwellige Mitmachaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ziel ist es mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, Stimmungen und Bedarfe aufzunehmen, Möglichkeiten der politischen Teilhabe aufzuzeigen und Mut zu machen, diese auch wahrzunehmen und zu partizipieren. So können auch diejenigen erreicht werden, die von sich aus keinen Zugang zu politischer Bildung haben oder aktiv suchen.

Das Demokratiemobil enthält bei Einsätzen zu Wahlen keine Parteiprogramme und informiert nicht über parteipolitische Positionen. Gegenüber ausgrenzendem, rassistischem und menschenfeindlichem Gedankengut bezieht es aber jederzeit und deutlich Position.

Das Mobil selbst enthält ein Kernangebot an Aktionen. Sie sind flexibel auf unterschiedliche Themen anwendbar und übertragbar, können je nach Platzbedarf ausgedehnt und eingegrenzt werden. Zusätzlich kann man aber gern noch weitere Angebote koppeln - je nach Bereitschaft und Ideen von unterstützenden Einrichtungen in den jeweiligen Stadtbezirken.

Die Kosten für stadtteilbezogene Aktionen decken größtenteils die jeweiligen Bezirksausschüsse. Für das Mobil selbst und seinen Unterhalt kommt der Kreisjugendring München-Stadt auf.

In den bisherigen Einsätzen zur Bundestagswahl 2017, der Landtagswahl 2018, der Langen Nacht der Demokratie und auf Stadtteilfesten konnten in bislang 10 Stadtbezirken insgesamt über 3000 Menschen erreicht werden, die sich aktiv an den Angeboten des Mobils und in Gesprächen beteiligten.
Die LH München hat den Erfolg gewürdigt und unterstützt das Projekt seit 1. Januar 2019 mit einer halben Stelle.

Einsätze zur Kommunalwahl 2020

Vorläufiger Ablaufplan der Tour (Uhrzeiten können sich noch ändern)

6. und 7. Februar, 13 – 17 Uhr
Neuhausen, Stadtbibliothek

12. Februar, 15 – 19 Uhr
Moosach, Meile Moosach

14. Februar, 15 – 19 Uhr
Moosach, Meile Moosach

18. Februar, 9 – 13 Uhr
Haidhausen, Gasteig - Celibidacheforum, Hof und Foyer

19. Februar
Hasenbergl, Stadtbibliothek

20. Februar, 10:30 – 14:30 Uhr
Haidhausen, Bildungszentrum Einstein 28

13. und 14. März
Forum Schwanthalerhöhe

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Bezirksausschüsse BA 9 Neuhausen - Nymphenburg, BA 10 Moosach, BA 5 Au - Haidhausen, BA 24 Feldmoching - Hasenbergl, BA 8 Schwanthalerhöhe

Einsätze bis September 2019

Nach den Europawahlen ging es mit Einsätzen zu verschiedenen Veranstaltungen weiter.

Termine und Orte der Einsätze bis September 2019:

Samstag, 8. und Sonntag, 9. Juni, jeweils 13 - 17 Uhr
KIKS-Kinderfestival, Schwanthalerhöhe, Alte Messe

Freitag, 28. Juni, 13 - 18 Uhr
Stadtteilfest Sendling/Sommerfest SBZ Sendling, Valley-Platz

Samstag, 29. Juni, 12 – 18 Uhr
Kinder- und Bürgerfest, Maxvorstadt, Gabelsberger Straße

Dienstag, 16. und Mittwoch 17. Juli, jeweils 10 - 14 Uhr
Sommer.dok am Königsplatz in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum

Samstag, 20. Juli, 13 - 20 Uhr
OBEN OHNE Open Air, Königsplatz

Dienstag, 23.Juli, 14 - 18 Uhr
Obergiesing, Edelweißplatz

Mittwoch, 31. Juli, 14 - 18 Uhr
Spielefest, Freimann, Carl-Orff-Bogen Park

Samstag, 31. August, 11 - 15 Uhr
Flohmarktfest Ramersdorf, Karl-Preis-Platz

Samstag, 14. September, 16 - 20 Uhr
"München isst bunt", Marienplatz

Demokratie im Einsatz: Roll for Europe!

Es ist wieder so weit: Das Demokratiemobil wurde fit gemacht für die Einsätze 2019.
Im Mai geht es dann – mit vollem Programm – wieder auf die Straße. Kick off war im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus am 15. März vormittags beim Haus am Schuttberg.

Im Blickpunkt sind die Europa-Wahlen am 26. Mai und es haben sich so viele Stadtbezirke für das Demokratiemobil gemeldet, dass gar nicht alle berücksichtigt werden konnten.

Eine „örtliche“ Ausnahme gibt es diesmal: Die Europawoche in Bayern wird vom Europabüro in Augsburg eröffnet, das sich für diese Feier das Demokratiemobil als Publikumsmagnet gewünscht hat.

Termine und Orte der Einsätze zur Europawahl:

Samstag, 4. Mai
ganztags, Augsburg, Königsplatz

Mittwoch, 8. Mai, 13 - 17 Uhr
Fürstenried, Schweizer Platz

Donnerstag, 9. Mai, 14 - 18 Uhr
Europafest der LH München, Ecke Rindermarkt/Marienplatz
(in Kooperation mit dem Europabüro München)

Freitag, 10. Mai, 15 - 19 Uhr
Riem, Willy-Brandt-Platz vor den Riem-Arcaden

Samstag, 11. Mai, 15 - 19 Uhr
Riem, Willy-Brandt-Platz vor den Riem-Arcaden

Mittwoch, 15. Mai, 13 - 17 Uhr
Fürstenried, Schweizer Platz

Donnerstag, 16. Mai, 12 - 16 Uhr
Sendling, Harras

Freitag, 17. Mai, 13 - 17 Uhr
Ramersdorf, Karl-Preis-Platz

Samstag, 18. Mai, 13 - 17 Uhr
Untergiesing, Wettersteinplatz

Mittwoch, 22. Mai, 14 - 18 Uhr
Untergiesing, Mangfallplatz

Freitag, 24. Mai, 14 - 18 Uhr
Freimann, Heidemarkt

Samstag, 25. Mai, 15 - 18 Uhr
Ramersdorf, Frühlingsfest Langbürgener Straße 3

Zum bereits dritten Mal war die „Demokratie im Einsatz“ – so das Motto des KJR-Demokratiemobils. Und die Euphorie hält weiter an, auch dieses Mal...

mehr lesen...

Das Demokratiemobil rückte 2018 zu 13 Einsätzen aus, zumeist im Vorfeld der Landtagswahl. Neu waren gezielte Aktionen für Jüngere, aber auch eine oft...

mehr lesen...

Kontakt

KJR München-Stadt
Projektleitung Demokratiemobil, Fachgebiet Demokratische Jugendbildung
Theresa Baum
Tel. 089 / 45 20 553-41
t.baum(at)kjr-m.de