25 Jahre Nightball in München

In großer Runde wurde am 20. Oktober in der Sporthalle der Grund- und Mittelschule an der Schleißheimer Straße 275 das 25-jährige Bestehen des Gewaltpräventions- und Sportprojekts Nightball Milbertshofen gefeiert.

Auch der KJR war mit seinen fünf Nightball-Projekten in Bogenhausen, Giesing, Neuhausen, Neuperlach und Westend vertreten. Etwa 120 Gäste – darunter die Gründungsmütter und -väter aus Politik, Verwaltung und Praxis, Projektleitungen, Trainer*innen, Trägervertreter*innen, aktuelle und ehemalige Teilnehmende – folgten gespannt den Redebeiträgen und Grußworten der 3. Bürgermeisterin Verena Dietl, der (ehemaligen) Stadträtin Jutta Koller und des Vorstandsmitglieds des Vereins Stadtteilarbeit e.V. Michael Schrauth sowie einem Kurzfilm über Nightball in München und seine Entwicklung.

Tosenden Applaus des Dankes erhielt Edip Güven – seit 25 Jahren Projektleiter von Nightball Milbertshofen – während ihm ein Ehrentrikot mit seinem Namen überreicht wurde.

Verena Dietl betonte in ihrer Ansprache die Wichtigkeit der derzeit 14 Nightball-Projekte in München und dass sie sich für den Erhalt der Förderung und einen weiteren Ausbau einsetzen möchte.

Sie schätzt den präventiven Charakter dieses sozialpädagogisch begleiteten Sportangebots in den späten Abendstunden v.a. für männliche Jugendliche und junge Erwachsene und verwies auf die jüngst veröffentlichte Statistik, nach der die Jugendgewaltstraftaten in München erstmalig wieder deutlich angestiegen seien. Besonderen Dank sprach sie auch den Projektleitungen und Trainer*innen aus, die bereit sind, jungen Menschen spätabends ein attraktives Sportangebot zu unterbreiten und ihnen zuverlässige Ansprechpersonen für Probleme jeder Art zu sein.

Armin Schroth, Abteilungsleitung OKJA Süd, KJR