• Erfahren Sie mehr...

Jahresziele 2004

1. Ausreichende Ressourcen zur Erreichung der Ziele

• Öffentlichkeitswirksame Aktion zu den kommunalen Finanzen anlässlich der Schließungswoche in den Faschingsferien
• Durchführung von zwei Sitzungen des Kuratoriums 
• Gespräche des Vorstands mit politischen Repräsentanten 
• Weitere Antragstellungen bei Zuschussgebern
• Verstärkte Einwerbung von Spenden für „Hilfe für Kids“ und Sponsorenpflege

2. Positives Image mit hohem Bekanntheitsgrad

• Beteiligung am Streetlife Festival (KJR Festival)
• OBEN OHNE Open Air Königsplatz
• Veröffentlichung eines Sommerferienprogramms in Printversion
• Veröffentlichung der Ferienprogramme für Oster-, Pfingst- und Sommerferien in Onlineversion
• Wandplaner KJR
• Beteiligung am Jugendhilfetag in Osnabrück
• Veröffentlichung des Buchs „Forever Young?“ und einer Broschüre zur Kooperation mit Schulen
• Kooperation bei Mini-München (KJR-Spielhaus)

3. Tolerantes Stadtklima und friedliches Miteinander

• Streetball-Turnier
• Lärmkampagne
• Fachtagung „Frauen und Mädchen im Islam“
• Projekt „Männlichkeitsbilder“
• Projekt „Task Force“ EFF/ETC
• Umgang mit jugendlichen Demonstranten (Gespräch mit Polizei, KJR als „Anwalt“ der Jugendlichen)

4. Räume für Kinder und Jugendliche

• Modellprojekt mit Planungsreferat zur Beteiligung von Jugendlichen
• Kampagne zu Lärm von Kindern und Jugendlichen in Abstimmung mit der Spielraumkommission
• Auswertung "Jugendpolitische Forderungen" / inhaltlicher Teil bei Vollversammlung
• Beginn der Verbesserung der räumlichen Situation in Freizeitstätten im Rahmen der Generalsanierung (dabei insbesondere Neubau des Spielhauses ABIX)
• Prüfung der Schulhoföffnung

5. Partizipationen fordern und fördern

• Weiterarbeit und Weiterentwicklung des Jugendrats
• Schaffung einer regionalen Servicestelle Jugendpartizipation
• Evaluation der Leitlinien Partizipation
• Veranstaltungsreihe der Abteilung Kinder zu 15 Jahren UN-Kinderrechtskonvention
• VertreterInnen aus Freizeitstätten sollen an der Vollversammlung teilnehmen
• Neue jugendpolitische Kooperationspartner finden
• Perspektive für das Kinder- und Jugendforum entwickeln

6. Unterstützung und Beratung von Ehrenamtlichen und Einsatz für Anerkennung des Ehrenamts

• Nachweismappe Ehrenamt fertig stellen (BJR)
• Einwerbung von Vergünstigungen für die JULEICA-InhaberInnen
• Vortragsreihe
• Infoflyer für Verbände
• Jugendleiterschulung für Ehrenamtliche in den Freizeitstätten