• Erfahren Sie mehr...

Pädagogische Fachkräfte für Schulkooperationen

JADE = Jugendliche an die Hand nehmen und begleiten.

Bei JADE arbeiten Sie mit Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klassen sowie der Übergangsklassen. Diese sollen umfassende Kenntnisse zu Berufsfeldern und Berufen und somit erste Orientierung für die Berufswahlentscheidung erhalten.

Sie machen Unterstützungsangebote zur Einschätzung der persönlichen Voraussetzungen, zur Erkundung von Interessen und Kompetenzen in Bezug auf die Anforderungen der jeweiligen Berufsfelder. 

Sie vermitteln Praktika mit anschließender Reflexion der Erfahrung und der Konsequenzen für die weitere Berufsorientierung. 

Sie leiten die Nutzung von verschiedenen Medien an und bewerten die gewonnen Informationen. 
Dazu gehört auch Hilfestellung für gezielte Internetrecherche sowie Unterstützung bei Bewerbungen per Internet. 

Sie unterstützen die berufliche Entscheidungsfindung verhelfen den Jugendlichen zu einer realistischen Einschätzung der eigenen Neigungen sowie der Eignung bzw. der erforderlichen Fähigkeiten.

Jugendsozialarbeit (JAS)

Als pädagogische Fachkraft in der Jugendsozialarbeit an Schulen haben Sie verantwortungsvolle Aufgaben:

  • Kinder in ihrer individuellen und insbesondere sozialen Entwicklung zu fördern, um somit Ausgrenzung zu verhindern

  • Eng mit den Leistungsangeboten der Sozialbürgerhäuser und der Bezirkssozialarbeit zu kooperieren

  • Erziehungsberechtigte und Lehrer und Lehrerinnen bei Erziehungsfragen zu beraten und zu unterstützen

  • Gemeinsam mit Erziehungsberechtigten und Lehrkräften den erzieherischen Kinderschutz zu gewährleisten

  • Beratung und Begleitung einzelner Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigten, sozialpädagogische Gruppenarbeit für sozial benachteiligte Kinder, offene Gesprächs- und Kontaktangebote für sozial benachteiligte Kinder, Initiierung und Durchführung von sozialpädagogischen Projekten mit sozial benachteiligten Kindern

  • Kooperation und Vernetzung im Gemeinwesen sowie Kooperation mit und Beratung von Lehrkräften und schulischen Diensten

Schulsozialarbeit

Grundsätzliches Ziel der Schulsozialarbeit ist es, tragfähige Beziehungen zu Schülerinnen und Schülern herzustellen. Schulsozialarbeit arbeitet hierbei präventiv. Sie soll potentielle Benachteiligungen und Fehlentwicklungen von Kindern und Jugendlichen frühzeitig erkennen und mit geeigneten Maßnahmen gegensteuern. 

Schulsozialarbeit fördert die Partizipation der Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel der Emanzipation und des eigenverantwortlichen Handelns. 

Die Arbeitsfelder sind die Einzelfallhilfe, die sozialpädagogische Gruppenarbeit, der Übergang Schule und Beruf sowie die Netzwerkarbeit extern und schulintern. Darüber hinaus können niedrigschwellige offene Angebote sowie präventive thematische Projektarbeit wie z.B. Gewaltprävention, Sexualität, Gender, Interkulturelle Arbeit, Kunst und Kultur sowie spezielle Angebote für Eltern durchgeführt werden.

Offene Ganztagsschule (OGS)

Die offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung, Bildung und Betreuung von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 10.

Das Angebot muss an mindestens vier Wochentagen bereitgestellt werden. Die offene Ganztagsschule bietet einen verbindlichen Leistungskatalog, der mindestens das Angebot einer täglichen Mittagsverpflegung, einer verlässlichen Hausaufgabenbetreuung sowie verschiedenartiger Freizeitangebote umfassen muss. Nach Möglichkeit soll das Angebot durch zusätzliche Lernhilfen und Förderangebote ergänzt werden. 

Stellenangebote

Wir fördern die Chancengleichheit aller Beschäftigten. Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung.