KJR - Archiv

communal08

Bei der Auftaktveranstaltung am 16. Mai ab 16 Uhr im DGB-Haus (Schwanthalerstr. 64) können Jugendliche und junge Erwachsene Forderungen an die Stadt entwickeln und Defizite der Stadtpolitik benennen.

 

Jugendpolitische Forderungen zur Kommunalwahl

Die Kommunalpolitik entscheidet über viele Angelegenheiten des alltäglichen Lebens. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wissen selbst am besten, was gut und wichtig für sie ist und was in München verbessert werden muss.

Deshalb mischen wir uns ein!

Um zur Kommunal- und Oberbürgermeisterwahl im März 2008 jugendpolitische Forderungen zu erarbeiten, die an die Politiker/innen und Parteien gerichtet werden sollen, startete der KJR München-Stadt in Kooperation mit dem Münchner Jugendrat das Projekt "communal08".

communal08 steht für Jugendpolitik, Information und Mitwirkung

Jugendliche und junge Erwachsene konnten zunächst bei einer Auftaktveranstaltung am Forderungen an die Stadt entwickeln und Defizite der Stadtpolitik benennen. Später wurden die Themen im Rahmen von Workshops, Veranstaltungen sowie im Internet weiter diskutiert und die Forderungen konkretisiert.

Die erarbeiteten Forderungen wurden am 13. November auf der Herbstvollversammlung des KJR von den Delegierten beschlossen:

  • Gerechtes München

  • München multikulturell

  • Gegen Rechtsextremismus in München

  • Demokratie in der Schule

  • Nein zum Transrapid - Ja zum ÖPNV für alle

 

Die erste Ausgabe des communal08-Extrablatt gibt es hier: | PDF (159 KB)

Zweite Ausgabe des communal08-Extrablatt hier: | PDF (372 KB)

Dritte Ausgabe des communal08-Extrablatt hier: | PDF (376 KB)

Auch interessant:

Die szenische Collage von Initiative Ausstellungspark feiert Premiere am 14. Dezember 2018 um 19 Uhr. Eintritt frei – Die Mitwirkenden freuen sich...

mehr lesen...

Schwerpunktthema: Partizipation

mehr lesen...

Was ist interkulturelle Kompetenz, woher kommt der Begriff und wie ist das überhaupt mit der Kultur? Steht dahinter mehr als ein emotional...

mehr lesen...