KJR - Archiv

11. KJR-Fußballcup 2017

Im „Kessel“ der Bezirkssportanlage an der Thalkirchner Straße 209 ging es am 22. und 23. Juli beim 11. KJR-Fußballcup heiß her. 25 Teams kämpften unter dem Motto „fair – gemeinsam – aktiv“ um den Pokal.

Heißer Kampf und Fair Play

Zum elften Mal traten Fußball-Teams aus München und dem Umland beim zweitägigen KJR-Fußballcup an. Das Turnier wurde wie im Vorjahr im Kinder- und Jugendtreff 2Club und auf der benachbarten Bezirkssportanlage ausgetragen. Als kleine Neuerung wurde aus der Spielklasse U10 eine U11, außerdem hatte der Platzwart freundlicherweise zwei Kleinfelder auf dem Naturrasen markiert. Da auch das Wetter mitspielte, konnten die beiden Turniertage nur gut werden.

In der Spielklasse U11 traten am letzten Samstag vor den Sommerferien acht Teams in zwei Gruppen gegeneinander an. Den ersten Platz mit dem großen Pokal konnte sich das Team “KiVi“ der Kindervilla Drei Eichen erstreiten. Auf Platz zwei und drei folgten die Kindervilla Theresia und die „Abenteuer-Kids“ vom Abenteuerhort Gern. Der beim KJR-Fußballcup traditionelle Fairplay-Pokal sprach die Jury dem Team „FC Bayern Der Club“ zu.

Die Preise bei der Schusskraftmessung holten sich Vanessa vom „FC Abix“ (Abenteuerspielplatz Hasenbergl, Abix) mit 63 km/h und Valentin von der Kindervilla Theresia mit 70 km/h. Beim Torwandschießen erzielte Rischala vom „FC Bayern Der Club“ 2 Punkte und Augustin vom Team „Nordstern Soccers“ 4 Punkte. Bester Torhüter wurde Philipp aus dem Team „KiVi“ der Kindervilla Drei Eichen mit null Gegentoren. Und der Pokal für den besten Torschützen Daniel ging ebenfalls an die Kindervilla Drei Eichen für 7 erzielte Tore. Den Pokal für den wertvollsten Spieler / die wertvollste Spielerin (MVP) gewann in diesem Jahr Marcellino aus dem Team „FC Bayern Der Club“ (Hasenbergl).

In der Spielklasse U13 mit sieben Teams, die alle gegeneinander antraten, gewann das Team des KJT Zeugnerhof „BAL 73“ den ersten Platz. Die Teams vom SBZ Sendling, die „Sendling Kings“, und vom JT Neuaubing, die „Red Scorpions“, folgten auf den Plätzen zwei und drei. Für ihr faires Spiel wurde bei der U13 das Team des „FC Oly“ vom Kindertreff Oly geehrt.

In den Kategorien Schusskraftmessung (Marcel mit 85 km/h), Torwandschießen (Hanno mit 8 Punkten), bester Torhüter (Yusuf mit einem Gegentor) und bester Torschütze (Eren mit 9 Toren) räumten vier Spieler aus dem Team „BAL 73“ vom Zeugnerhof die Preise und Pokale ab. Der Pokal für den wertvollsten Spieler / die wertvollste Spielerin (MVP) ging in der Spielklasse U13 an Jonas vom SBZ Sendling.

Leider nahmen einige Spieler in der U13 das Wort „Wettkampf“ ein wenig zu wörtlich und griffen sich verbal an. Die Situation wurde mit einer klaren Ermahnung des Schiedsrichters und der Turnierleitung geklärt.

Am Sonntag standen die älteren Teams auf dem Turnierplan. Die Spielklasse U15 konnte mangels Teams nicht ausgespielt werden, in der Spielklasse U17 standen zehn Teams zum Wettbewerb bereit. Auch hier wurde in zwei Gruppen mit einer Zwischen- und einer Endrunde gespielt.

Den Sieg trugen, wie schon im Vorjahr, die „Sucuk Kings“ vom Club aus dem Hasenbergl davon. Auf den Plätzen zwei und drei landeten „FC Borges“ vom KJT Come In aus Neuperlach und das Team des MKJZ Westend.

Die „Sucuk Kings“ konnten auch die meisten anderen Preise und Pokale einheimsen, darunter den für den schnellsten Schuss (Mercan mit 101 km/h), die Bestleistung (Berkan mit 10 Punkten) an der Torwand und für den besten Torwart: Ahmet hielt mit nur zwei Gegentoren den Kasten sauber. Und der Würstchenkönig Lahid wurde zum „wertvollsten“ Spieler gewählt. Den Pokal für den besten Torschützen teilten sich in diesem Jahr Halil aus dem Team FC Pasing 31 (aqu@rium) und Gideon aus dem Team FC Borges – beide erzielten 6 Tore. Den Fair-Play-Pokal der U17 erhielten die Spieler vom Team Waaghäusl aus dem Jugendtreff Planegg.

Leider ging es in der Spielklasse U17 etwas härter zur Sache und als Konsequenz wurde ein Spieler vom Schiedsrichter und der Turnierleitung für ein Spiel gesperrt.

Alle Teams an beiden Turniertagen erhielten wie immer Urkunden mit Teamfotos und nahmen somit auch eine Erinnerung mit nach Hause. Auch das traditionelle „Give-Away“ ein schwarzer Baumwoll-Sportbeutel – für jeden Spieler und jede Spielerin fehlte dieses Jahr nicht. Gespielt wurde, wie die Jahre zuvor, mit fair gehandelten Fußbällen.

Als Rahmenprogramm wurde den Spielerinnen, Spielern und Fans einiges geboten. Torwandschießen, Schusskraftmessung, Sumoringen, Mobilitätsparcours, Siebdruckstation, Playstation-Bus der Jugendbeamten und ein Fußball-Quiz konnten absolviert werden, um sich im Anschluss ein Bio-Eis als Belohnung zu sichern. Besonders die jüngeren Spieler und Spielerinnen am Samstag probierten alle Attraktionen mit Freude aus. Das Mittagessen in der Vereinsgaststätte für alle Spielerinnen und Spieler war wieder sehr lecker, gesund und reichlich.

Dieses Jahr gab es auch wieder vom FC Bayern München gestiftete Preise für die Gewinnerinnen und Gewinner der Schusskraftmessung und des Torwandschießens. Zudem konnten die beste Torhüterin und der beste Torhüter, die besten Torschützen und die „wertvollsten“ Spielerinnen und Spieler einen Pokal gewinnen.

Alles in allem waren es zwei tolle Turniertage und das Organisationsteam hofft, 2018 wieder zahlreiche Teams für alle Spielklassen begeistern zu können.

Silke Lücke, KJT 2Club

Auch interessant:

Für das OBEN OHNE Open Air der Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land am 20. Juli 2019 auf dem Königsplatz läuft bereits der Vorverkauf – und...

mehr lesen...

Am Sonntag, den 30. Juni 2019 kommen im Andechser Zelt auf dem Tollwood junge Tänzerinnen und Tänzer zusammen, um bei „Bunt tanzt gut“ von ihren...

mehr lesen...

KiKS-Festival – das bedeutet 5 Tage Kinderkultur: von 6. bis 10. Juni 2019, Alte Messe, Theresienhöhe
Eröffnung: Donnerstag, den 6. Juni, 11 Uhr in der...

mehr lesen...