Patenschaften

Foto: Bayerische Staatsoper / Wilfried Hösl

 

Neben dem Projekt Oper.Über.Leben nahmen Jugendliche des Kreisjugendring im März 2012 auch an dem Patenschaftsprojekt des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsoper und des Bayerischen Staatsballetts teil. Bei diesem Format übernehmen erfahrene Opern- und Ballettbesu-
cher_innen die Patenschaft für einen jungen Menschen, der zuvor noch nie in der Oper gewesen war. Drei Jugendliche aus dem JT Cosimapark und dem Freizeittreff Freimann entschieden sich für einen Ballettabend.
Bei einem Kennenlern-Treffen wurden Interessen ausgetauscht und gemeinsame Hobbys gefunden. Nach einer inhaltlichen und musikalischen Einführung zu Illusionen – wie Schwanensee und einer ausführlichen Führung durch das Nationaltheater vor und hinter die Kulissen, konnten die Jugendlichen die Vorstellung kaum noch erwarten.
Illusionen - wie Schwanensee, mit der berühmten Musik von Peter I. Tschaikowsky, ist eine Adaption des Choreographen und Direktors des Hamburger Balletts, John Neumeier, der sich für sein Ballettdrama vom Leben und Leiden König Ludwigs II inspirieren ließ.
Wer weiß, vielleicht entsteht die eine oder andere innige Ballett- und Opernfreundschaft zwischen den Patinnen und Paten und den Patenkindern, die den Ballettabend „end gechillt“ fanden.

 

„Ich war sehr positiv von dem Patenschaftsprojekt überrascht. Mein Pate war super nett und die Aufführung war wunderschön.“ (Teilnehmerin vom FT Freimann)

 

In Kooperation mit der
Bayerischen Staatsoper
November 2011 bis März 2012

 


Beteiligte Einrichtungen
FT Freimann, JT Cosimapark

 

Teilnehmende
3 Jugendliche
Alter: 11-18 Jahre
Migrationshintergrund: 2
2♀, 1♂