Pädagog_innen-Fortbildung: Jugendliche entdecken das Ballett

Foto: Wilfried Hösl / Bayerische Staatsoper

Auch in dieser Spielzeit wurde eine Fortbildung für die Pädagoginnen und Pädagogen als Vorbereitung zur Teilnahme mit Jugendlichen an einem Kulturprojekt angeboten. Dieses Mal zu dem Ballett Alice im Wunderland, mit Musik von Joby Talbots und inszeniert von Bob Crowleys.

Christopher Wheeldons Geschichte der Alice ist wohl eines der beliebtesten Kindermärchen und daher den meisten bekannt. Deshalb wurde bei der theoretischen Einführung zu dem Stück weniger über die Handlung an sich gesprochen. Es wurden hauptsächlich interessante Themen des Stücks, die auch gut mit den Jugendlichen aufgegriffen werden können, sowie spannende Details zur Inszenierung und auch zu der Uraufführung in London behandelt. Besonderer Höhepunkt der thematischen Einführung war der Besuch von Dustin Klein. Er tanzt bei der Münchner Alice den verrückten Hutmacher und nahm sich Zeit, und die Fragen der Workshop-Teilnehmenden zu beantworteten. Ebenso für Begeisterung sorgte, dass auch der Requisiteur mit der Puppe vorbeikam, die in der Szene der „Falling Alice“ auf der Bühne zu sehen ist.

Nach der theoretischen Einführung nahm Anna Beke, die Workshopleiterin, die Teilnehmenden mit hinter die Kulissen. Da bereits für das Stück aufgebaut war, waren auf der Nebenbühne der Bayerischen Staatsoper die Requisiten und Teile der Bühnenbilder zu sehen. Besonders beeindruckend waren der Aufbau der Schweineküche und das Kostüm der Herzkönigin.

Nach einer kurzen Pause besuchten die Fortbildungsteilnehmenden schließlich die Vorstellung. Das Stück mit den wundervollen Kulissen, den bunten Kostümen und den vielen Effekten beeindruckte wirklich alle.

Am nächsten Tag trafen sich alle wieder zur Nachbesprechung und zum praktischen Teil mit Anna Beke. Gemeinsam wurden kleine Choreographien einstudiert, beispielsweise kleine Szenen mit Alice, mit der Herzkönigin oder mit dem Kaninchen.

 

 

„Ein paar Übungen kann ich wirklich gut mit den Jugendlichen umsetzen. Ich denke das Stück wird ihnen gefallen, ich fand es toll!“ (Eine Kollegin)

 

In Kooperation mit dem
Bayerischen Staatsballett
April 2017

 

Beteiligte Einrichtungen
JT Harthof, pfiffTEEN

 

Teilnehmende
2 Pädagoginnen