Jeunesse Fantastique

 

Das Projekt mit den Münchner Philharmonikern wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Jugendlichen initiiert. Den Anfang machte eine Kick-Off-Veranstaltung im März im soundcafe, an der 31 Jugendliche teilnahmen. Viele brachten ihre Instrumente mit und so waren vom Schlagzeug über die Trompete bis zur Gitarre viele Instrumentengruppen vertreten. Die Auftaktveranstaltung diente dem Kennenlernen und ein Mitglied des Teams Spielfeld Klassik der Philharmoniker bekam Gelegenheit, sich und das Orchester vorzustellen. Anschließend ging es zum praktischen Teil über und die Jugendlichen konnten bei einer Jamsession mit einem renommierten Jazz-Musiker, ihr Können an ihren Instrumenten und ihr Rhythmusgefühl unter Beweis stellen.
Das Projekt bestand aus mehreren Teilen. So erhielten die Jugendlichen in theoretischen Workshops die wichtigsten Hintergrundinformationen, um sie auf den gemeinsamen Konzertbesuch in der Philharmonie vorzubereiten. Außerdem konnten die Teilnehmenden verschiedene Proben des Kooperationspartners und Vorstellungen der Instrumentenarten besuchen. Den krönenden Abschluss bildete der Besuch eines Konzertabends. Gespielt wurden die     4. Sinfonie von Ludwig van Beethoven und die Sinfonie Fantastique von Hector Berlioz unter der Leitung von Herbert Blomstedt.
Für die Spielzeit 2013/2014 wurde ein Projekt mit dem Bayerischen Staatsorchester namens Rock im Graben initiiert, bei welchem der Schwerpunkt auf den praktischen Teil, also das Musizieren mit dem Orchester, gelegt wurde.

 

Den Konzertbesuch und vor allem das Getrommel fand ich schon ziemlich cool.
(Teilnehmer der Lok Freimann)

In Kooperation mit den
Münchner Philharmonikern
seit März 2013


Beteiligte Einrichtungen
2Club, soundcafe, Lok Freimann


Teilnehmende
31 Jugendliche
Alter: 12-26 Jahre
Migrationshintergrund: 3
1♀, 30♂