Demokratiefest des Bundespräsidenten

Foto: Körber-Stiftung / David Ausserhofer

 

Als das Filmprojekt Demokratie auf Super8 abgeschlossen war, ahnte niemand, dass das Ganze ein „Nachspiel“ haben würde. Aufgrund eines Fotos, welches eine der Filmemacherinnen bei der Körber-Stiftung eingereicht hatte, wurden vier Mädchen vom Zeugnerhof nach Berlin zum Demokratiefest des Bundespräsidenten eingeladen.
Neben Sightseeing und Shoppen stand für die jungen Frauen und ihre Betreuerin natürlich das Thema „Demokratie“ auf dem Programm. Sie erfuhren viel über Mauerbau und Rosinenbomber, Checkpoint Charly und Eastside Gallery, Reichstag und Brandenburger Tor.
Und dann war es endlich soweit: Der Empfang beim Bundespräsidenten Joachim Gauck! Im festlich eingedeckten Schlosspark Bellevue hielt der Bundespräsident seine beeindruckende Eröffnungsrede. Mit aufgeknöpftem Hemd, ohne Krawatte und Sakko, sprach Joachim Gauck über die besondere Bedeutung von Demokratie und Freiheit. In Dialogforen zum Thema „Mitbestimmen ja, aber nicht in diesen Parteien!? – Wie finden Jugendliche und Politik wieder zueinander?“ erfuhren die Teilnehmenden viel über Politikverdrossenheit und das Problem, unterschiedliche Meinungen in einer Partei integrieren zu müssen.
Am Schluss blieb die Erkenntnis, dass eine Person sich erst dann politisch engagiert, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlt. Also nicht nur meckern, sondern auch handeln!

Dieses Projekt wurde gefördert von der Körber-Stiftung.

 

„Wir dürfen wirklich nach Berlin zum Bundespräsidenten fahren? Unfassbar - was soll ich anziehen?“ (Teilnehmerin vom KJT Zeugnerhof)

 

In Kooperation mit
DOK.fest München / DOK.education, Körber-Stiftung
Juni 2012

 

Beteiligte Einrichtung
KJT Zeugnerhof

 

Teilnehmende
4 Jugendliche
Alter: 12-14 Jahre
Migrationshintergrund: 4
4♀