Bounce im Tasso

 

Die Streetdance-Version von Einer flog über das Kuckucksnest, umgesetzt von Schwedens erfolgreichster Tanzcompany Bounce, feierte im April 2011 Deutschlandpremiere im Deutschen Theater. Dies war der Anlass für die Jugendlichen des Kinder- und Jugendtreffs, an dem Projekt Bounce im Tasso teilzunehmen. Den Anfang machte ein Kinoabend mit dem Filmklassiker, den die Jugendlichen sich gemeinsam mit Flin, dem bekannten Graffiti-Künstler, ansahen. Unter seiner professionellen Anleitung wurde in den darauffolgenden Tagen ein großes, farbenprächtiges Graffiti gesprayt.
Großer Andrang herrschte einige Tage später bei einer Pressekonferenz, bei der die Jugendlichen stolz ihr Werk den Münchner Journalisten präsentierten.  
Auch die Premiere konnte sich sehen lassen: Vor und nach der Show durften elf junge Street-Dancer aus dem Tasso ihr Können unter Beweis stellen. Das Graffiti, prominent platziert direkt am Eingang des Theaters, wurde von allen Theaterbesucher_innen bestaunt.
Ein besonderes Highlight war die Stunde nach der Vorstellung. Die Jugendlichen tanzten gemeinsam mit der Tanzkompanie Bounce. Um möglichst vielen Jugendlichen den Vorstellungsbesuch zu ermöglichen, stellte das Deutsche Theater den Freizeitstätten und den Mitarbeiter_innen des Kreisjugendring für zwei Vorstellungen vergünstigte Tickets zur Verfügung. Das Angebot wurde gerne angenommen; 90 Tickets gingen an den Kreisjugendring.

 

„Das war richtig cool und aufregend!“ (Teilnehmer vom KJT Tasso)

 

In Kooperation mit dem
Deutschen Theater München
April 2011

 

Beteiligte Einrichtung
KJT Tasso

 

Teilnehmende
16 Jugendliche
Alter: 12-17 Jahre
Migrationshintergrund: 16
3♀, 13♂