Alice im Wunderland

Beim zweiten Tanzprojekt der Spielzeit 2016/2017 hatten 13 Jugendliche aus den Jugendtreffs pfiffTEEN und LOK.Arrival die Möglichkeit, an einem Workshop zum Ballett Alice im Wunderland teilzunehmen. 

Kurz vor dem Besuch der Vorstellung gab es für die Jugendlichen eine kleine Einführung zum Thema. Wer ist Alice überhaupt? Wieso kommen in dem Stück so viele fremdartige Charaktere vor? Was hat sich der Autor des Buches beim Schreiben gedacht?
All diese Fragen konnten während der Einführung geklärt werden und die Aufregung vor dem Besuch der Vorstellung wurde umso größer.

Dank der ausführlichen Vorbereitung hatten die Jugendlichen ein gutes Vorwissen erworben und waren begeistert von der Vorstellung! Die verrückten Kostüme der Darstellerinnen und Darsteller und die tolle Choreografie ließen die Teilnehmenden begeistert und verzaubert zurück. Insbesondere Alice und das weiße Kaninchen hatten es den Jugendlichen angetan.

So kam es, dass beim Workshop am nächsten Tag alle hochmotiviert waren. Nach einer Aufwärmphase mit verschiedenen Gruppenübungen  konnte jede/r in die Rolle der Alice, der Grinsekatze, der Herzkönigin oder des weißen Kaninchens schlüpfen. Nach dieser Heranführung an die einzelnen Rollen war es den Jugendlichen am Ende sogar möglich, sich eigene Choreografien auszudenken und diese vor den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorzuführen.

Alles in Allem war das Projekt ein voller Erfolg und die Jugendlichen waren begeistert, das Stück Alice im Wunderland von allen Seiten kennenlernen zu dürfen.

 

 

„Ich habe gelernt was, Ballett ist und wie man sich bewegt und tanzt dabei. “ (Teilnehmerin vom pfiffTEEN)

 

In Kooperation mit dem
Bayerischen Staatsballett
April 2017

 

Beteiligte Einrichtungen
LOK Arrival, pfiffTEEN

 

Teilnehmende
13 Jugendliche 
Alter: 12-23 Jahre
Migrationshintergrund: 10
10♀, 3♂