Pädagogische Mitarbeiterin* / pädagogischer Mitarbeiter*

für das Kooperationsprojekt Schulsozialarbeit des Mädchen- und Jungentreffs Muspilli und der Mittelschule an der Knappertsbuschstraße zum nächstmöglichen Zeitpunktn mit 12,5 Wochenstunden – befristet bis 31.07.2023 mit der Option auf Verlängerung während der Elternzeit

Mit abgeschlossenem Studium Soziale Arbeit oder vergleichbare Qualifikationen.

Ihr Arbeitsplatz

Sie sind Mitarbeiter* oder Mitarbeiterin* des Mädchen- und Jungentreff Muspilli (www.muspilli-treff.de). Ihr Arbeitsplatz ist in der Mittelschule an der Knappertsbuschstraße mit Ganztagskonzept. Das Büro teilen Sie sich mit je einer Fachkraft für Jugendsozialarbeit an Schulen (JAS) und für das berufsvorbereitende Projekt JADE.

Ihr Aufgabengebiet

Sie sind für das Kooperationsprojekt Schulsozialarbeit gemeinsam mit dem JAS / JADE-Team, der Schulleitung, dem Lehrkräftekollegium und den Kolleginnen* und Kollegen* der Freizeitstätte Muspilli zuständig. Eigenverantwortlich unterstützen Sie benachteiligte Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung ihrer schulischen und alltäglichen Aufgaben. Sie beraten und unterstützen die Schülerinnen* und Schüler* und sorgen für eine individuelle Förderung und die Stärkung der sozialen Kompetenzen. Sie setzen die pädagogischen Leitlinien des KJR um, kooperieren mit Fachkräften der Jugendhilfe, Beratungsstellen und Fachdiensten. Sie sind für Einzelfallhilfe, Gruppen- und Elternarbeit zuständig und übernehmen anfallende Verwaltungstätigkeiten.

Ihre Arbeitszeit beträgt während der Schulzeit ca. 14,5 Stunden pro Woche. Urlaub und Mehrarbeitszeit werden während der Schulferien abgebaut.

Unsere Erwartungen

Sie haben Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der schul- und berufsbezogenen Angebote, der Einzelfallarbeit sowie in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Sie können Verwaltungsabläufe organisieren und gängige PC-Software anwenden. Sie sind engagiert und teamfähig und bereit zur Teilnahme an Klassenfahrten und vereinzelten Wochenendseminaren.

Wir bieten

Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz mit einem angemessenen Verantwortungsspielraum und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit weitreichenden Unterstützungsangeboten. Die Bezahlung erfolgt nach TVöD in EG S12 zzgl. aller Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes inkl. Münchenzulage und einem hohen Fahrkostenzuschuss. Daneben gibt es umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Supervision und interne Entwicklungsmöglichkeiten

Weitere Informationen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Einrichtungsleitung Annika Brehm, Tel. 089-952662

Ihre vollständige Bewerbung (inkl. Nachweis Masern-Impfschutz) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer NO-E08-020223SchSozA bis zum 02.02.2023 an KJR München-Stadt, Referat Personalmanagement, Postfach 151223, 80047 München oder per Mail als PDF-Datei an .