Wer flieht, braucht Hilfe – Refugees Welcome!

Aktuelle KJR-Position zur Situation von Flüchtlingen veröffentlicht.

Wer gezwungen ist, seine Heimat zu verlassen, braucht unsere Unterstützung. Flüchtlinge sind uns in München herzlich willkommen. München soll für sie ein Zuhause sein, in dem sie angstfrei leben und Zukunftsperspektiven entwickeln können.Der Kreisjugendring München-Stadt hat in den vergangenen Monaten an verschiedenen Stellen in der Arbeit mit Flüchtlingen Verantwortung übernommen und sich ehren- wie hauptamtlich engagiert und in vielfältigen (Diskussions-) Zusammenhängen eingebracht. Dabei haben wir festgestellt, dass trotz intensivem Einsatz und großer Hilfsbereitschaft noch in vielen Punkten Verbesserungsbedarf besteht. Auf der Grundlage unserer Erfahrungen formulieren wir hier sowohl an den Freistaat Bayern als auch an die Landeshauptstadt München und die Münchner Stadtgesellschaft, die unten stehenden Forderungen. Wir beschränken uns dabei vornehmlich auf Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Flüchtlinge brauchen eine menschenwürdige und bedarfsgerechte Unterbringung. Flüchtlinge brauchen eine umfassende Gesundheitsversorgung. Flüchtlinge brauchen einen gesicherten Aufenthaltstitel. Flüchtlinge brauchen Zugang zu Bildung, Arbeit und Freizeitmöglichkeiten. Flüchtlinge brauchen niederschwelligen Zugang zu Ämtern und Hilfen. Ehrenamtliches Engagement braucht geeignete Rahmenbedingungen. Die ausführliche Version der Forderungen im PDF (s.u., Link)