Aktuelles

RaiseYourVoice!

Mit der Aktion „RaiseYourVoice!“ machte der KJR die Meinung von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Krise an prominenten Plätzen sichtbar.

Jungen Menschen in München eine Stimme geben, das ist von jeher das Anliegen des KJR. Während der Corona-Zeit mit ihren Kontaktbeschränkungen und mit der Schließung von Kitas, Schulen und Freizeitstätten waren Kinder und Jugendliche jedoch fast völlig von der Bildfläche verschwunden.

„RaiseYourVoice!“, zu Deutsch „Erhebe deine Stimme“, hieß daher die Aktion des KJR, um ihre Anliegen hörbar und sichtbar zu machen. Am 30. Mai fand die Auftakt-Aktion von RaiseYourVoice! statt. Mit den Statements junger Menschen und mit dem Demokratiemobil zogen KJR-Vorsitzende Judith Greil mit Kolleginnen und Kollegen sowie ein paar Kindern an bekannte Orte in München. Dort wurden auf Schildern Statements wie jenes der zwölfjährigen Caro gezeigt: „Mich kotzt es an, dass mehr über die Bundeliga gesprochen wird als über uns Kinder!“.

Stationen waren unter anderem der Geschwister-Scholl-Platz vor der LMU, der Monopteros, die Wittelsbacher Brücke und aus aktuellem Anlass zum Gedenken an den Tod von George Floyd auch das amerikanische Konsulat. Mit RaiseYourVoice! setzt sich der KJR dafür ein, dass junge Menschen in unserer Stadt auch in Zeiten der Corona-Krise gehört werden, dass ihre Perspektiven ernst genommen werden, präsent sind und in politische Entscheidungen miteinbezogen werden. Dieser Einsatz für Kinder- und Jugendrechte sowie für Grundrechte ist zwar eine Kritik an einigen Auswirkungen der Regelungen zur Pandemie-Bekämpfung. Der KJR grenzt sich jedoch klar vor verschwörungstheoretischen oder menschenfeindlichen Bewegungen in diesem Zusammenhang ab.

Diese Aktion, die auch von einem Fernsehteam des BR begleitet wurde, soll nicht die letzte im Rahmen von RaiseYourVoice! gewesen sein. Denn trotz der Lockerungen hinsichtlich Covid19 bleibt das Thema wichtig. Der KJR dankt allen Kindern und Jugendlichen, die ihre Statements eingereicht haben und noch weitere zuschicken. Die Beiträge von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind auf Facebook

www.facebook.com/die.aktion/ und Instagram (#RaiseYourVoiceMunich) zu finden, die Beiträge der Kinder auf der Kinderwelten-Seite unter https://webzweinull.kjr-blog.de/raise-your-voice/


Ronia Sengfelder, Fachstelle Die Aktion, KJR

Auch interessant:

Ehemalige Besucherinnen und Besucher von KJR-Einrichtungen berichten über ihre Erlebnisse mit dem KJR. Die Galerie 90 zeigt in Portraits und Texten im...

mehr lesen...

In der Galerie 90 gibt CASHLESS-MÜNCHEN von 28. November 2019 bis 31. März 2020 mit dem Projekt "Cash - wofür? Cashless - was dann?" ein Beispiel...

mehr lesen...

Die Galerie 90 zeigt die Kampagne von ANIMALS UNITED im Zeitraum 20. Mai bis 31. Oktober 2019.

mehr lesen...