Aktuelles

KJR-Einrichtungen messen Feinstaub

Im Rahmen des BNE-Schwerpunktthemas „Luft“ haben rund 20 KJR-Freizeitstätten im vergangenen Jahr Feinstaubmessungen durchgeführt und mit unterschiedlichen Aktivitäten begleitet.

Der AK Nachhaltigkeit hatte dazu mit dem IdeenReichMobil und der Fachstelle Medien und Technologie ein Projekt initiiert. Die teilnehmenden Einrichtungen bauten Feinstaubsensoren, mit denen die Feinstaubwerte in der unmittelbaren Umgebung der Einrichtung gemessen werden können. Die Ergebnisse werden auf openSenseMap.org – eine Plattform für offene Sensordaten – eingespeist und dort öffentlich sichtbar. Die Sensordaten finden sich außerdem auf dem eigens für das Projekt eingerichteten Blog unter https://feinstaub.kjr-blog.de/ Dort gibt es außerdem einige grundlegende Informationen zum Thema Feinstaub und ein Quiz, das die teilnehmenden Einrichtungen gemeinsam erstellt haben und das online gespielt werden kann.

Feinstaub wird vor allem durch menschliches Handeln erzeugt, z.B. durch Emissionen aus Kraftfahrzeugen, Abfallverbrennungsanlagen, Öfen und Heizungen in Wohnhäusern. In Ballungsgebieten ist besonders der Straßenverkehr eine bedeutende Feinstaubquelle. In München werden die vorgegebenen Feinstaubgrenzwerte zwar überall eingehalten, dennoch sind die Belastungen an manchen Stellen sehr hoch. In verschiedenen Aktionen wurde das Thema mit Kindern und Jugendlichen behandelt.

Asya Unger, KJR-Nachhaltigkeitsbeauftragte

Auch interessant:

Ehemalige Besucherinnen und Besucher von KJR-Einrichtungen berichten über ihre Erlebnisse mit dem KJR. Die Galerie 90 zeigt in Portraits und Texten im...

mehr lesen...

In der Galerie 90 gibt CASHLESS-MÜNCHEN von 28. November 2019 bis 31. März 2020 mit dem Projekt "Cash - wofür? Cashless - was dann?" ein Beispiel...

mehr lesen...

Die Galerie 90 zeigt die Kampagne von ANIMALS UNITED im Zeitraum 20. Mai bis 31. Oktober 2019.

mehr lesen...