Aktuelles

10 Jahre Sportkita Wirbelwind

Die Sportkita Wirbelwind feierte am 28. September 2019 ihren 10. Geburtstag mit viel Sport, einem internationalen Buffet und einem offenbar guten Draht nach ganz oben.

Wolken weichen Wirbelwind

Theo hat 116 Schläge geschafft, Isabelle sogar 136. Jetzt drischt Elias auf den Boxsack ein, seine Hände stecken in dicken Boxhandschuhen. Simon Dannecker hat die Stoppuhr in der Hand und Elias im Blick. Als der Kinderpfleger „Stopp“ ruft, lässt Elias ab. In einer Minute hat der Junge 229 Schläge gesetzt, das ist bisher der beste Wert.

Die Sportkita Wirbelwind in Hadern feiert an diesem Samstag, den 28. September, ihr 10-jähriges Bestehen. Und sie wird ihrem Namen gerecht. Neben Boxen warten auch eine Tanzvorführung und eine Präsentation der kleinen Judokas auf die Gäste.
Am Morgen war der Tag noch regnerisch und wolkenverhangen, doch wenn mehr als 200 Kinder und
Eltern feiern wollen, hat sogar der Himmel ein Einsehen.
Als um 14:30 Uhr die Leiterin Eva Kluth die Gäste begrüßt, strahlt die Sonne.
Neben ihr prangt ein großes Plakat mit Flaggen der 23 Herkunftsländer der Wirbelwind-
Kinder, gestaltet von der Vorschulgruppe „Die Füchse“. In der anderen Ecke des Gartens springen Kinder auf der großen Hüpfburg, andere lassen ihr Gesicht an dem Schminkstand mit coolen Spinnennetzen oder Feen verzieren.

„Wir haben einen Grund zu feiern“, sagt Kluth ins Mikrofon. Denn vor genau zehn Jahren, am 28. September 2009, öffneten die Tore der Sportkita Wirbelwind, die derzeit 100 Kinder in einer Hort- und drei Kindergartengruppen betreut, seit September 2019 erweitert um das neue Vorschulgruppenprojekt. Und die Vorbereitungen für eine weitere Gruppe laufen.

Heute besteht das engagierte Team aus zwölf pädagogischen Fachkräften und auch die Hauswirtschaftskraft, der Hausmeister und die Reinigungskraft sorgen für einen reibungslosen Ablauf.
Eva Kluth bedankt sich herzlich bei ihrem engagierten Team, aber auch bei ihrer Abteilungsleiterin Petra Kutzner und bei den Kolleginnen und Kollegen der KJR-Geschäftsstelle.

„Ich habe in letzter Zeit in gefühlt jeder Abteilung angerufen und wirklich jede und jeder hat mir weitergeholfen. Das ist nicht selbstverständlich!“, sagt die Pädagogin, die vor einem Jahr ins Team kam und erst seit wenigen Monaten Leiterin ist.

Im Auftrag von Oberbürgermeister Dieter Reiter gratuliert Stadträtin Julia Schönfeld-Knor der Sportkita
Wirbelwind zum Jubiläum. Sie berichtet, dass hier bis vor 15 Jahren noch Schafe geweidet haben.
Ihre Oma hatte ganz in der Nachbarschaft gewohnt, an die großen Maisfelder und Weideflächen hier kann sie sich gut erinnern. Schönfeld-Knor lobt das große Sportangebot, das stetig erweitert wurde und das den Kindern von Judo bis Yoga eine facettenreiche Auswahl bietet. Und zum sportlichen Lebensstil gehört selbstverständlich auch gute Ernährung, für die die Hauswirtschaftskraft Ladanka Ribbe sorgt.
Das große Buffet am Jubiläumstag haben die Familien bestückt. Es erfüllt vielleicht nicht alle Anforderungen gesunder Ernährung, besticht aber mit großer kulinarischer Bandbreite aus fast allen Erdteilen.

Für den KJR gratuliert Vorstandsmitglied Jana Wulf zum Jubiläum und bedankt sich „für das wunderschöne große Haus mit einem super Team und vielen glücklichen Kindern und Eltern!“. Sie erwähnt das teiloffene Konzept, in dem die Kinder zu bestimmten Zeiten frei wählen können, welchen sportlichen Aktivitäten sie nachgehen. Und berichtet vom Modellversuch der „Pädagogischen Qualitätsbegleitung in Tageseinrichtungen in Bayern“, an dem die Sportkita teilnimmt.

Zum Geburtstag gibt es auch Geschenke. Wulf überreicht Kluth und ihrem Team ein neues Bobby-Car. Und Kluths Chefin Petra Kutzner steuert noch einen Satz Sandspielzeuge bei.

Dass die Kinder hier viel mehr als nur Sport machen, zeigen wenig später alle Kindergartengruppen gemeinsam. Mit phantasievollem Kopfschmuck und in gefiederten Kostümen singen und spielen sie die Vogelhochzeit – mit allen 26 Strophen.


Patrik Gastel und Gecko Wagner, Öffentlichkeitsarbeit, KJR

Auch interessant:

Ehemalige Besucherinnen und Besucher von KJR-Einrichtungen berichten über ihre Erlebnisse mit dem KJR. Die Galerie 90 zeigt in Portraits und Texten im...

mehr lesen...

In der Galerie 90 gibt CASHLESS-MÜNCHEN von 28. November 2019 bis 31. März 2020 mit dem Projekt "Cash - wofür? Cashless - was dann?" ein Beispiel...

mehr lesen...

Die Galerie 90 zeigt die Kampagne von ANIMALS UNITED im Zeitraum 20. Mai bis 31. Oktober 2019.

mehr lesen...