K3 - Das Magazin des Kreisjugendring München-Stadt

Kommunikation - Kontakte - Kalender finden sich in der Zeitschrift des KJR, die sechsmal jährlich erscheint.

K3 Nummer 5 Jahrgang 2016

Schwerpunktthema: Lebensräume

Der ganze K3 als PDF (1,5 MB): K3 5/2016

Der Schwerpunktteil als PDF (480 KB): K3 5/2016 Schwerpunkt

K3 als "FlippingBook" online durchblättern

 

Die Themen im Schwerpunktteil: 

  • Städte sind für Menschen da
    Auf gute Nachbarschaft!
    Seit Jahren ist es nichts Neues – und doch akut; und schwierigzu lösen: Lebensräume in München werden immer kleiner undrarer. - Von Marina Lessig

  • Lern- und Lebensort „Hood“
    Neuperlach is my hood
    Schlägt man im Wörterbuch nach, findet man unter dem Eintrag„Hood“ mehrere Übersetzungsvorschläge. Was bedeutetdas Wort eigentlich? - Von Marko Junghänel

  • Einschränkungen durch Nachbarschaftsprobleme
    Das nervt!
    Sich auf die Position zurückzuziehen, dass man schließlichzuerst da war und damit „ältere Rechte“ hätte, greift weder für die eine noch die andere Seite. - Von Marko Junghänel

  • Wie lebt es sich …
    … im Jugendstrafvollzug?
    Von Michael Graber

  • Lebensraum Schule mitgestalten
    Geht doch
    In der Schule verbringen Kinder viel Zeit – können aber bei der Ausgestaltung dieser Zeit nur begrenzt mitbestimmen. - Von Marko Junghänel

  • Unterschiedliche Altersgruppen unter einem Dach
    Von acht bis achtzig
    Die Einrichtungen des Vereins Stadtteilarbeit e.V. verfolgen alters- und generationenübergreifende Ansätze. -Von Regina Vogel

  • Wie lebt es sich …
    … in einer Münchner Flüchtlingsunterkunft?
    Von Marko Junghänel

  • „Hotel Mama“ versus Verselbständigung
    Raus von zu Haus?!
    „Die jungen Leute wohnen immer länger zu Hause bei ihrenEltern“ hört und liest man immer wieder. - Von Stephan Hadrava

  • Wie lebt es sich …
    … im Jugendwohnheim Salesianum?
    Von Christina Tangerding

  • Privates Wohnen für Geflüchtete
    Platz Da!
    Die Flüchtlinge sind da und es werden weitere kommen. - Von Fabian Pfundmeier

  • Junge Menschen auf – in – an der Isar
    (Fast) ein Traum
    Tja die Isar. Was für ein Traum mitten in München. Aber es gibt oft Ärger im Paradies. - Von Gerhard Wagner

  • (Natur-)Lebensräume für Jugendliche haben einen hohen Preis
    Wem gehört die Stadt?
    Teures Baugrundstück oder unverplante Brachfläche – das ist hier die Frage. - Von Regina Kaufmann

  • Wenn München zur Erlebnis-Lebenswelt für Jugendliche wird
    Aus teuer wird umsonst
    Dass München aus mehr als einem Wohnquartier besteht, ist Jugendlichen theoretisch bekannt. - Von Heiko Neumann

Auch interessant:

Schwerpunktthema: Vielfalt

mehr lesen...

Schwerpunktthema: In welcher Welt wollen wir leben?

mehr lesen...

Schwerpunktthema: Sexualisierung der Gesellschaft

mehr lesen...