K3-Archiv 2005

K3 ist das Magazin des Kreisjugendring München-Stadt. 
K3 steht für "Kontakt Kommunikation Kalender".

K3 Nummer 8 Jahrgang 2005

Schwerpunktthema: 60 Jahre Jugendarbeit in München

Wenige Monate nach Kriegsende, am 5. Dezember 1945, wurde das "Jugendkomitee München" - heute der Kreisjugendring München-Stadt - gegründet.

Die Geschichte des KJR ist eng verknüpft mit der Geschichte der Jugendarbeit in München.
Beteiligte und Beobachter, Mitstreiter und Wegbegleiter blicken zurück und gratulieren zum Geburtstag.

Der ganze K3 als PDF (966 KB): K3 8/2005

Der Schwerpunktteil als PDF (356 KB):  K3 8/2005 Schwerpunkt


Die Themen im Schwerpunktteil:

  • 60 Jahre KJR - 60 Jahre Jugendpolitik
    Biografische Vergewisserung
    (Gekürzte Fassung eines Artikels von Dr. Werner Schefold. Vollständige Version: hier)

  • 60 Jahre KJR in München
    Nebeneinander, miteinander
    (Dr. Hubertus Schröer, Leiter des Stadtjugendamtes der LH München, wirft einen Blick auf die Geschichte des KJR und die Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendamt)

  • Anton Fingerle und der Kreisjugendring
    Wegbereiter und Lotse der Münchner Jugendarbeit
    (Dr. Andreas Dornheim über den Stadtschulrat Anton Fingerle, der den KJR 26 Jahre lang leitete)

  • Die Geschichte der Jugendverbandsarbeit
    Kontinuität und Wandel
    (Ein Beitrag von Gerhard Engel, ehem. Präsident des BJR - 1989 bis 2001)

  • Anfänge interkultureller Arbeit beim KJR
    Neue Wege gehen
    (Ein Artikel von Hella Hetschger, die bis 2003 in verschiedenen Positionen beim KJR tätig war)
  • Jugendarbeit im KJR München-Stadt
    Forever young?
    (Buchempfehlung: Die über 400 Seiten starke Publikation von Andreas Dornheim beleuchtet die Geschichte des "weltgrößten" Jugendrings, die gleichzeitig die Geschichte der Jugendarbeit seit 1945 ist.)

  • Jahrzehnte gesammelter Erfahrung
    8 Köpfe - 8 Vorsitzendeg
    (Wir haben die ehemaligen und die amtierende Vorsitzende(n) unter anderem danach gefragt, was sie dem KJR um Geburtstag wünschen)

  • Jugendbeamte beim Polizeipräsidium München
    Der Schanderl - ein Münchner Phänomen?
    (Polizeihauptkommissar Gerhard Stern über die Jugendbeamten der Polizei, die es seit 1970 gibt)

  • Geschichte dere JDAV
    Bewegte Zeiten
    (Ein Artikel von Konrad Schlank und Petra Wiedemann von der Jugend des Deutschen Alpenvereins - JDAV)

Auch interessant:

Schwerpunktthema: Neofaschismus und Rechtsextremismus

mehr lesen...

Schwerpunktthema: Glaube und Religion

mehr lesen...

Schwerpunktthema: Fundraising

mehr lesen...