K3-Archiv 2005

K3 ist das Magazin des Kreisjugendring München-Stadt. 
K3 steht für "Kontakt Kommunikation Kalender".

K3 Nummer 6 Jahrgang 2005

Schwerpunktthema: Glaube und Religion

Bei so vielen Katastrophen, wie sie in den vergangenen Sommerwochen passiert sind, kann man schon nachdenklich werden. War es einfach nur Zufall? Oder liegt es daran, dass wir nur an unser Wohl denken, zu wenig auf die Umwelt achten?
Auch könnte die Frage aufkommen, ob es denn einen Gott gibt und wenn ja, warum er so etwas zulässt.

Auch Jugendliche beschäftigen sich mit solchen Fragen mehr denn je. Manche sprechen schon von einer "neuen Religiosität" der jungen Generation. 
Im aktuellen K3 mit dem Schwerpunktthema Glaube und Religion kommen Jugendliche verschiedener Glaubensrichtungen selbst zu Wort.

Der ganze K3 als PDF (758 KB): K3 6/2005

Der Schwerpunktteil als PDF (241 KB): K3 6/2005 Schwerpunkt


Die Themen im Schwerpunktteil:

  • Diözesane Tage der Begegnung zum Weltjugendtag
    Tanz, Gesang und Besinnung
    (Ein Artikel von Florian Ertl aus der Münchner Kirchenzeitng vom 21. August 2005)

  • Neue Religiosität?
    Besser glauben als dran glauben müssen
    (Von Heinz Grüne, Institut für qualitative Markt- und Medienanalysen)

  • Interview
    „Religion kommt für mich nicht in Frage"
    (Gecko Wagner hat die Freidenkerin Kathrin Frieser gefragt, woran sie glaubt)

  • Interview
    "Gott ist auch im Alltag da"
    (Johannes, Denise und Martin sind evangelisch. Sie haben Gecko Wagner von ihrem Glauben erzählt und was er im Alltag für sie bedeutet)

  • Interview
    "Alle haben ihren Weg nach Hause"
    (Gecko Wagner hat mit dem Hindu Milan Bhatt über seinen Glauben gesprochen)
  • Ein Gespräch über den Glauben
    "Bist du Moslem?"
    (Kerim, ein 18-jähriger Besucher des JT Harthof, erzählt, was er kürzlich zum Thema Religion erlebt hat)

  • Muslimischhe Jugend in München
    Gelebter Islam
    (Von Philip Anderson, freier Migrationsforscher und Lehrbeauftragter an der Stiftungsfachhochschule München)

  • Evangelisch in München
    Nicht nur sonntags
    (Ein Beitrag von Christine Tröger, Dekanatsjugendreferentin bei der Evangelischen Jugend München - EJM - www.ej-muenchen.de)

  • Jüdische Jugend in München
    Traditionsbewusst und diskussionsfreudig
    (Von Ellen Presser, Jugend- und Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München)

Auch interessant:

Schwerpunktthema: 60 Jahre Jugendarbeit in München

mehr lesen...

Schwerpunktthema: Neofaschismus und Rechtsextremismus

mehr lesen...

Schwerpunktthema: Fundraising

mehr lesen...