K3-Archiv 2003

K3 ist das Magazin des Kreisjugendring München-Stadt. 
K3 steht für "Kontakt Kommunikation Kalender".

K3 Nummer 10 Jahrgang 2003

Schwerpunktthema: "Der Mensch heißt Mensch" (Teil II)

"Der Mensch heißt Mensch", so lautet auch diesmal der Titel unseres Schwerpunkts, bei dem es um die Integration von behinderten Kindern und Jugendlichen in der offenen Arbeit geht. In dieser Ausgabe geht es um gehörlose Breaker, um behinderte Mädchen in der Jugendarbeit und um die erste Auswertung der Arbeit von "ebs".

Die KJR-Projektstelle erleben-begegnen-solidarisieren hat heuer mit dem Programm "Roll on" Großartiges auf den Weg gebracht. Allen Beteiligten dafür ein herzliches Dankeschön.

Der ganze K3 als PDF (386 KB): K3 10/2003

Der Schwerpunktteil als PDF (144 KB): K3 10/2003 Schwerpunkt


Die Themen im Schwerpunktteil:

  • Gedanken zu Chancen und Hindernissen integrativer Jugendarbeit
    Schritt für Schritt 
    (Ein Beitrag von Sylvia Schlund, KJR-Projektstelle "ebs")

  • Interview
    "Dann steh ich da"
    (Gecko Wagner sprach mit Gerhard Fuchs, der wegen des Schlafmittels Contergan von Geburt an hochgradig schwerhörig ist, darüber, was die Behinderung für sein Berufsleben bedeutet)

  • Gehörlose Jugendliche entdecken Breakdance für sich
    "Ich mag Musik nur, wenn sie laut ist..."
    (Von Patricia Herzog, Jugendtreff am Biederstein und der Gruppe "Deaf for Deaf")

  • Arbeitskreis des Münchner Fachforums für Mädchenarbeit
    Behinderung ist kein Geschlecht
    (Ein Artikel von Kerstin Günter vom "AK Mädchen mit unterschiedlichen Behinderungen")

Auch interessant:

Schwerpunktthema: "Der Mensch heißt Mensch" (Teil I)

 

mehr lesen...

Schwerpunktthema: Kinderkultur

 

mehr lesen...

Schwerpunktthema: Sport

 

mehr lesen...