Aktuelles

Sommer.dok 2020

Dieses Jahr trauen wir uns auf Sommer.dok am 14. und 15. Juli, trotz allem einen positiven Blick in die Zukunft zu werfen.

Es geht um Utopien für unsere Stadt und um die Grundwerte unseres Zusammenlebens, um Vielfalt und Menschenrechte, um Ideen, Gedankenspiele und tatsächliche Umsetzung.
In was für einer Welt willst Du leben?

Wie alle anderen Veranstalter*innen haben auch wir bei unseren Planungen die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie im Blick. Klar ist: Sommer.dok wird stattfinden, aber anders als gewohnt.

Programmablauf (vorläufig- Genehmigung steht noch aus)

Dienstag, 14.07.2020:

Ab 16 Uhr Kunstinstallationen auf dem Platz (für alle)

Ca. 17.30 Uhr Input Menschenrechte: Menschenrechtsbüro Nürnberg (Vortrag, geschlossenes Format, begrenzte TN-Zahl)

Ca. 18.30 Uhr Podiumsdiskussion Thema „Menschenrechte: Wie leben wir? Wie wollen wir leben?“ Vertreter*innen der Zivilgesellschaft (geschlossenes Format, begrenzte TN-Zahl)

Ende: 21.00 Uhr

Anschl. Feierabend (Getränke für Publikum dürfen diesmal leider nicht angeboten werden

Mittwoch, 15.07.2020:

Ab 13 Uhr Kunstinstallationen auf dem Platz (für alle)

Ca. ab 17 Uhr Gesprächsabend Jugend mit Stadträtinnen und Stadträten (geschlossenes Format, begrenzte TN-Zahl) „Utopien für München als Lebensraum: Wie wollen wir hier leben?“

Ca. 21 Uhr Mitternachtskino: Open Air Film-Screening "Georg Elser" (TN-Zahl nach Vorgaben mit Abstand) zum 75-jährigen Gedenken an einen, der den Krieg verhindern wollte

Ca. 0.00 Uhr Ende sommer.dok 2020

Die Veranstaltungen finden für das Publikum auf dem Freigelände, bei schlechtem Wetter in 3 Mastertents statt, gegenüber dem Zirkuszelt, in dessen vorderem Teil ausschließlich das Podium für die geladenen Gäste platziert ist.

___________________________________________________________________________

Kunstinstallationen/Dauerangebote (unbetreut):

  • Buchstabenreihe (ca. 20m lang) von Tollwood entliehen: „WERTE MENSCHEN“

  • Demokratiemobil des KJR

  • 2 Ausstellungen:
    „Der Königsplatz im Wandel der Zeiten“(inkl. Flyer zum Mitnehmen)
    „Gegen Rassismus – für Geflüchtete"

  • „Blumenwiese“ (rote Mohnblumen und weiße Rosen mit Kärtchen „in was für einer Welt will ich leben“ (von Laufpublikum zu beschriften)

  • „Denkpfad“ zu persönlichen Einstellungen, Urteilen und Vorurteilen

  • „Bücherverbrennung 1933“: Tisch mit ehemals verbrannter Literatur und zwei Sessel

Auch interessant:

100 Münchner Kinder proben seit Montag, den 27. Juli wieder für die große Gala des Zirkus Nordini im Hasenbergl. Wie immer im Zirkuszelt und unter...

mehr lesen...

Die Spielstadt Mini-München ist Kult, seit 40 Jahren begeistert sie jeden zweiten Sommer tausende Kinder. Von 27. Juli bis 14. August ist es wieder so...

mehr lesen...

Die Spielstadt Mini-München ist Kult, seit 40 Jahren begeistert sie jeden zweiten Sommer tausende Kinder. Ab dem 27. Juli ist es wieder soweit, jedoch...

mehr lesen...