Aktuelles

"Revolutionskneipe"

Der KJR lädt am Dienstag, 6. November zur „Revolutionskneipe“ ein. Dabei wird das Vereinsheim Schwabing von 19 bis 21:30 Uhr zu einer Kneipe im Jahr 1918. Mit Lesungen, Filmen und Fotos wird die Revolutionszeit lebendig.

„Gengas hoam Majestät, Revolution is!“

Die Anekdote ist landauf landab bekannt: König Ludwig III traf am Spätnachmittag des 7. November 1918 während seines Spaziergangs durch den Englischen Garten auf drei Arbeiter. Unmissverständlich wiesen sie den Monarchen  auf das Ende seiner Amtszeit hin und vor allem auf die Ereignisse, die sich gerade im Herzen Münchens abspielten ...
Frei von Monarchie soll das Bayernland künftig sein, die Bürgerinnen und Bürger übernehmen die Regie, eine demokratische Verfassung tritt in Kraft, wie sie heute selbstverständlich ist.
„Bayern ist fortan ein Freistaat“, rief Kurt Eisner, der erste Ministerpräsident Bayerns, aus.

Die „Revolutionskneipe“ zeigt am Dienstag, 6. November ein Kaleidoskop der Ereignisse von 1918 am Vorabend der Revolution. Dazu wird das Vereinsheim Schwabing zur Kneipe von 1918.
Von 19 bis 21:30 Uhr geht es in angeregter Atmosphäre um die Geschehnisse vor und während der Novemberrevolution in Bayern. Bei Speis und Trank machen Lesungen, Filme, Fotos und Musik die damaligen Geschehnisse greifbar.

Dies ist ein Beitrag des KJRmit Unterstützung des NS-Dokumentationszentrum zur Erinnerung
Münchens an 100 Jahre Revolution.

Nähere Infos bei Kathrin Bautz,
k.bautz(at)kjr-m.de , Tel. 45 22 553-22 oder
Sylvia Holhut, s.holhut@kjr-m.de, Tel. 45 20 553-40

Auch interessant:

Für das OBEN OHNE Open Air der Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land am 20. Juli 2019 auf dem Königsplatz läuft bereits der Vorverkauf – und...

mehr lesen...

Junge Fußballfans aus ganz München sind am Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. Juli wieder gefragt, sich beim KJR-Fußballcup der Münchner...

mehr lesen...

Am Sonntag, den 30. Juni 2019 kommen im Andechser Zelt auf dem Tollwood junge Tänzerinnen und Tänzer zusammen, um bei „Bunt tanzt gut“ von ihren...

mehr lesen...