Aktuelles

Muc-king-Finale 2019

Acht Newcomer-Bands spielen um die Krone bei muc-king 2019. Sie haben nur eine dreiviertel Stunde, um Publikum und Jury zu überzeugen. Im Finale am 10. Mai 2019 im Spectaculum Mundi treten die vier Besten zum entscheidenden Auftritt an.

Für die Finalisten kommt gegen Mitternacht die Stunde der Wahrheit – und für eine von ihnen auch die Stunde des Triumphs. Denn dann kürt der KJR bei „muc-king 2019“ die beste neue Band der Stadt.

Von den zahlreichen Bewerbungen konnten acht Bands die Jury überzeugen und in die Vorrunden einziehen. Am 15. März traten im Jugendtreff Neuhausen „Haneberger“ die Newcomer „Manuel Andre“ aus Forstenried, „Idreamt“ aus Schwabing, die Neuperlacher „Sellout Boys“ und „Skratchwork“ aus dem Westend an.
In der zweiten Vorrunde am 22. März im Pasinger „aqu@rium“ stellten sich die beiden Pfaffenhofener Bands „Sacrifice in Fire“ und „Kaifeck“ sowie „Strange Days“ aus Kissing und die Puchheimer „Nemo“ dem Votum der Fans.
In jeder Vorrunde bestimmte das Publikum zwei Bands, die ins Finale dürfen.

Durchsetzen konnten sich:

Idreamt
Kaifeck
Sellout Boys
Strange Days

Mitte April feilen die vier Finalisten beim Bandcoaching mit Musik-Profis an ihrem Auftritt, ehe sie am 10. Mai im Spectaculum Mundi zum entscheidenden Gig antreten. Dann müssen sie das Publikum und die muc-king-Jury überzeugen, beide entscheiden zu gleichen Teilen über den Sieg.

Der Live-Music-Contest beginnt um 20 Uhr, der Eintritt kostet 4 Euro, Tickets gibt es an der Abendkasse.

Mehr Informationen auf www.muc-king.de und www.facebook.com/info.mucking

Auch interessant:

Für das OBEN OHNE Open Air der Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land am 20. Juli 2019 auf dem Königsplatz läuft bereits der Vorverkauf – und...

mehr lesen...

Junge Fußballfans aus ganz München sind am Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. Juli wieder gefragt, sich beim KJR-Fußballcup der Münchner...

mehr lesen...

Am Sonntag, den 30. Juni 2019 kommen im Andechser Zelt auf dem Tollwood junge Tänzerinnen und Tänzer zusammen, um bei „Bunt tanzt gut“ von ihren...

mehr lesen...