Aktuelles

Aufs Leben vorbereitet?!

Armut hat viele Gesichter - 18 werden auch. Die Galerie 90 würdigt 18 Jahre Engagement von Hilfe für Kids für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche mit einer Doppelausstellung von 27. Oktober bis 21. Dezember 2016.

Bilder von der Vernissage: hier ...

Bekannte Münchner Persönlichkeiten und Jugendliche aus Freizeitstätten des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) zeigen in Wort und Bild, was für sie volljährig werden bedeutet (hat). Und die 18 Jahre alte Ausstellung „Armut in München hat viele Gesichter“ hat nichts an Aktualität verloren. Sie zeigt nachdenklich stimmende Beiträge von Kindern und Jugendlichen.

18 Jahre Hilfe für Kids
Im Herbst 2016 wird das KJR-Spendenprojekt 18 Jahre alt. Wie war das bei Ihnen, volljährig zu werden? Welche Erwartungen, Hoffnungen und Wünsche sollten sich ab diesem Zeitpunkt unbedingt bewahrheiten und in Erfüllung gehen? Mussten Sie Ihre Vorstellungen korrigieren? Oder wurde alles noch viel großartiger als gedacht?
Dies hat der KJR 18 Münchner Persönlichkeiten gefragt, die mit Hilfe für Kids und dem KJR in Verbindung stehen: Menschen aus Kultur, Religion, Politik und Gesellschaft. Ihre Antworten sind ein Teil dieser Ausstellung. Wunderbar ergänzt werden sie durch kreative Beiträge von Jugendlichen aus KJR-Einrichtungen. Unterstützt von Pädagoginnen und Pädagogen drücken sie ihre Erwartungen an das bevorstehende Erwachsensein in Bild, Text, Ton und Video aus, mal als Gemeinschaftsarbeit, mal als Einzelwerk. Die Ergebnisse können sich in jeder Hinsicht sehen lassen.

Einen Kontrast dazu bilden Werke von Kindern und Jugendlichen aus dem Jahr 1998. Sie stammen aus der vor 18 Jahren in der Galerie 90 gezeigten Ausstellung „Armut in München hat viele Gesichter!“. Die Beiträge der Kinder und Jugendlichen beeindrucken heute wie damals.

Armut in München – 1998 noch ein Tabu
1998 ist Armut in München für viele noch kein Thema. Doch Pädagoginnen und Pädagogen in Freizeitstätten des KJR beobachten bei Kindern und Jugendlichen immer öfter Anzeichen von Armut. Sie sind besonders im Winter unzureichend gekleidet, haben Hunger oder können sich die Teilnahme an Ferienfahrten nicht leisten.

Als der KJR mit diesen Beobachtungen an die Öffentlichkeit geht, ist das Echo gespalten. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, streiten die einen Armut in einer wohlhabenden Stadt wie München ab. Die anderen, und dazu gehören weite Teile der Münchner Bevölkerung, zeigen spontane Hilfsbereitschaft und tragen dazu bei, dass der KJR das Spendenprojekt Hilfe für Kids aus der Taufe hebt.

 

Seit 1990 gibt es die Galerie 90 in der Geschäftsstelle des Kreisjugendring München-Stadt. Seit mehr als 25 Jahren zeigt sie die vielfältigen Facetten der Kinder- und Jugendarbeit und greift aktuelle gesellschaftliche Trends und Themen auf. Die Galerie 90 bietet vor allem Kindern und Jugendlichen eine Plattform für ihre Sichtweise(n).

 

Ausstellungsort und -dauer
Galerie 90, Geschäftsstelle des KJR München-Stadt, Paul-Heyse-Str. 22, U4/U5 bis Theresienwiese. Die Galerie 90 befindet sich im 1. und 4. Stock, sie ist Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 17 Uhr (freitags bis 16 Uhr) geöffnet. Die Ausstellung ist bis zum 21. Dezember 2016 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Kontakt und Information
Zur Ausstellung: Frauke Gnadl, Kreisjugendring München-Stadt, Tel. 089 / 51 41 06-12, E-Mail: f.gnadl@kjr-m.de
Zur Galerie 90: Erika Hennig, E-Mail: galerie90(at)kjr-m.de

Auch interessant:

Was ist interkulturelle Kompetenz, woher kommt der Begriff und wie ist das überhaupt mit der Kultur? Steht dahinter mehr als ein emotional...

mehr lesen...

Am Dienstag, den 20. November ab 18 Uhr im Karmelitersaal (Karmeliterstraße 1 - am Promenadeplatz)

mehr lesen...

Am Freitag, 16. November 2018, 17.00 Uhr in der IG Feuerwache, Ganghoferstraße 41

mehr lesen...