• Erfahren Sie mehr...

Praktika für Studierende der Sozialen Arbeit an Fachhochschulen

49  Freizeiteinrichtungen des KJR bieten Praktikantinnen und Praktikanten die Möglichkeit, das Arbeitsfeld der offenen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kennenzulernen. Jede der Freizeiteinrichtungen hat ihr eigenes Profil, das sich an den Bedürfnissen im Stadtviertel und der Besucherinnen und Besucher orientiert.

Praktisches Studiensemester (22 Wochen)

Aktuelle Stellen finden Sie  hier...


Bewerbung:
 Bitte richten Sie Ihre Bewerbung direkt an die jeweilige Einrichtung. Die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung. 

Initiativbewerbung: Ihre allgemeine Bewerbung richten Sie bitte an  praktikum@kjr-m.de.

Schnupperpraktikum / Vorpraktikum / Kurzzeitpraktikum

Unsere 49 Freizeiteinrichtungen bieten  auf Anfrage zahlreiche Möglichkeiten an, in den Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit hineinzuschnuppern.


Bewerbung:
 Bitte fragen Sie die Einrichtung Ihrer Wahl direkt an.
Die Kontaktdaten unserer Freizeiteinrichtungen finden Sie

hier...

Informationen zum Praktikum beim KJR

 

Wie bildet der KJR aus?

    • Regelmäßige Teilnahme an Teamgesprächen, Reflexion und Feedback
    • Regelmäßige Anleitungsgespräche durch qualifizierte Anleiter/innen
    • Qualitative Anleitung durch speziell ausgebildete Praxisanleiter/innen
    • Kennenlernen aller Angebote und Schwerpunkte der Einrichtung
    • Übernahme eigenständiger Aufgaben und Entwicklung
    • Durchführung eigener Projekte

       

       Was bietet der KJR?

        • Monatliche Vergütung von 600,00€ bei einer Praktikumsdauer von 22 Wochen
        • Zuschuss für Fahrtkosten, die über 80,00 Euro pro Monat hinausgehen
        • In der wöchentlichen Arbeitszeit sind 4 Stunden für schulische Vorbereitungszeit enthalten
        • Ab dem 5. Semester besteht die Möglichkeit des Berufseinstiegs beim KJR. Aktuelle Stellen finden Sie hier.
        • Einführungsveranstaltung für Praktikantinnen und Praktikanten mit Informationen über den Aufbau, die Organisation des KJR und die Auseinandersetzung mit konzeptionellen pädagogischen Festlegungen  des KJR
        • Teilnahme an Fachtagungen des KJR (nach Möglichkeit)
        • Möglichkeiten der trägerinternen Vernetzung und der Arbeit in Vernetzungsgremien
        • Hospitation in anderen Einrichtungen des KJR während des Praktikums
        • In Absprache können Angebote von Einrichtungen wie dem „Rumfordschlössl“ (Ökopädagogik) und dem "Tchaka“ (Erlebnispädagogik) in Anspruch genommen werden