5. KJR-Hallenfußballcup

Am 6. Dezember 2014 lud der KJT Trudering – frei.raum alle fußballbegeisterten Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2003 und jünger ein, um auf dem Mini-Feld in der Halle um die Platzierungen zu spielen.
Dieses Jahr „nur“ mit einer Spielklasse U11, dafür aber mit bis zu 12 Teams.

Neben dem Fußballturnier gab es wieder ein attraktives Rahmenprogramm.

Unterstützer

Wir danken allen Unternehmen und Organisationen, die den 5. KJR-Hallenfußballcup unterstützen:

  • Stiftung Kleine Hilfe
  • EDEKA Sanetra Trudering
  • Michiburger Früchteeck
  • Metzgerei Jais

„Eine richtige WM-Stimmung“

Als sechste „Türchen-Aktion“ des „Wir sind die Zukunft“-Adventskalenders fand am Nikolaustag der 5. KJR-Hallenfußballcup im Kinder- und Jugendtreff Trudering frei.raum statt. Insgesamt 12 Teams aus verschiedenen Stadtteilen nahmen am Wettbewerb teil, wobei ganze fünf Mannschaften aus Trudering kamen. Dieses Mal fanden die Spiele in der U11-Klasse statt, somit waren alle Teilnehmenden – 68 Spieler und vier Spielerinnen - maximal elf Jahre alt.

Begleitet wurden die Spiele von donnerndem Applaus, denn neben den aktiven Fußballerinnen und Fußballern fanden sich etwa 150 Zuschauerinnen und Zuschauer im Kinder- und Jugendtreff Trudering ein, um die Teams, die jeweils zu dritt antraten, anzufeuern und das sportliche Event zu genießen. Die Spiele wurden außerdem auf Video aufgezeichnet und im Anschluss im Fernsehraum des frei.raum abgespielt, so dass, wie bei echten Fußballspielen, Nachberichte, Spielanalysen und fachliche Kommentare möglich waren. Des Weiteren sorgte das frei.raum-Team mit gespendetem Obst, Hotdogs und Getränken für das leibliche Wohl.

Das Turnier begann mit der Vorentscheidung: In zwei Gruppen traten die Teams gegeneinander an, um sich die heiß ersehnten Plätze in den Finalrunden zu erspielen. Nach einer kurzen Pause, die außerdem einen Besuch des Nikolaus beinhaltete, fanden sich vier Teams in der Finalrunde.

Nach spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen standen die drei Teams, die sich einen Platz auf dem Podest sichern konnten, fest: auf dem dritten Platz das Team des ASP Germering, auf dem zweiten Platz der „FC Rio“ vom Kindergarten Schäferwiese und auf dem wohlverdienten ersten Platz das Team der Mittagsbetreuung Trudering.

Doch wie jedes Jahr ist beim KJR-Hallenfußballcup das Erzielen eines hohen Platzes in der Rangliste nicht das Einzige, worauf es ankommt! Neben einer Medaille für die Teilnahme wurden auch die Preise für die „Most Valuable Player“ für beide Geschlechter vergeben, welche dieses Jahr an Sidra („FC ABIX“ vom ASP Hasenbergl) und Georg („Real Westend“ vom MKJZ Westend) gingen.

Aber abgesehen von guten Leistungen im Sport stand der Hallenfußballcup vor allem auch unter einem Motto: Fair Play. Um den angemessenen sportlichen Umgang unter den Spielerinnen und Spielern entsprechend zu würdigen, wurde der „Fair-Play-Pokal“ für Foul-freies Spielen verliehen. Dieser ging an das Team „Real Westend“ vom MKJZ Westend.

Alles in allem war der 5. KJR-Hallenfußballcup ein voller Erfolg. Durch einen reibungslosen Ablauf, ehrgeizige Teams, spannende Spiele zum Mitfiebern und einem Publikum, das es verstand, die Teams anzufeuern, kam „eine richtige WM-Stimmung“ auf, so Einrichtungsleiter Christian Lorenz.


Timo Rosenberg, Referat für Öffentlichkeitsarbeit, KJR